Langer Streik bei Aerologic (DHL Express) / Mengenprognosen bei Schweizerischer Post / Hanni Hase wird 40


Streik bei Billigluftfrachter Aerologic

Die Gewerkschaft "Vereinigung Cockpit" hat vom 15.03. bis 22.03.2022 zu einem Streik bei der Frachtfluggesellschaft Aerologic aufgerufen. Die Verkehrsrundschau berichtet, dass die streikenden Piloten durch Manager mit Fluglizenz ersetzt werden sollen. Aerologic fliegt DHL-Express-Pakete und ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Deutscher Post und Lufthansa.

Bereits vor einem Jahr kritisierte ein Gewerkschafter im Interview mit aero.de, dass Aerologic tariflos sei und deshalb günstiger arbeite als Lufthansa Cargo. Laut Gewerkschaft könnte Lufthansa Cargo theoretisch wachsen, aber das geschehe nicht, weil sich das "Konzernmanagement (...) eben ein Stückweit Wachstum bei den tariflosen Töchtern" wünscht.

Zum aktuellen Streik erklärt die Vereinigung Cockpit:

"Dass die traditionsreichen Großunternehmen Post/DHL und Lufthansa ihren Beschäftigten bei Aerologic beharrlich die gesetzlich vorgesehenen Tarifverträge verweigern, ist völlig inakzeptabel und den Beschäftigten nicht zuzumuten. Zumal der Staat bedeutende Anteile an beiden Unternehmen hält. Arbeitskämpfe sind stets das letzte Mittel. Solange Gespräche konsequent verweigert werden, bleiben sie leider auch das einzige Mittel, bis Aerologic sich mit uns geordnet an den Tariftisch begibt."



Anzeige


Schweizerische Post: Mengenprognosen mit Facebook-Algorithmus

In der aktuellen Folge des Innopodcasts der Schweizerischen Post geht es um Mengenprognosen. In der Vergangenheit gelang es der Post nicht, Paketmengen akkurat vorauszuberechnen. Prognosen sind wichtig, um den Einsatz von Personal, Transportmitteln und Touren zu planen.

Die Schweizerische Post will Mitarbeitern mindestens zwei Wochen im Voraus verlässliche Arbeitszeiten nennen. Es soll vermieden werden, aufgrund unerwartet hoher Paketmengen Mitarbeiter/innen kurzfristig zum Dienst zu rufen. Dieses Ziel wurde jetzt mit Hilfe eines Facebook-Algorithmus' namens Prophet erreicht.

Damit können "nichtlineare Trends mit jährlicher, wöchentlicher und täglicher Saisonabhängigkeit sowie Feiertagseffekten" prognostiziert werden (Quelle). Die Post übermittelt keine Daten an Facebook. Es wird nur der Algorithmus verwendet, der von Facebook als kostenlose Open-Source-Software zur Verfügung gestellt wird.

Zur Realisierung des Projekts investierte die Schweizerische Post ungefähr 100.000 Schweizer Franken (ca. 99.000 Euro). Die nächste Ausbaustufe soll eine verbesserte Prognose der Paketmengen von Samstag auf Montag sein. Für samstags verschickte Pakete gibt es aufgrund anderer Bearbeitungskanäle bislang zu wenige Daten. Das Scanning dieser Pakete soll verbessert werden.



Osterhasen-Postamt feiert Jubiläum

Als Pendant zu den zahlreichen Weihnachtspostämtern in Deutschland eröffnete 1982 im niedersächsischen Ostereistedt ein Osterhasen-Postamt. Dorthin können Kinder Osterpost schicken und erhalten ein Antwortschreiben mit Sonderstempel. "Jedes Kind bekommt zusätzlich eine kleine Überraschung.", heißt es auf deutschepost.de.

In 2021 erlebte das Osterpostamt einen wahren Boom: Ungefähr 100.000 Briefe gingen dort ein und wurden von einem 17-köpfigen Team beantwortet. Im Jahr zuvor waren es nur 59.000 Briefe. Die Anschrift des Osterhasen lautet:

Hanni Hase
Am Waldrand 12
27404 Ostereistedt.

Siehe auch: hanni-hase.de




  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.