Sendungsverfolgung Menü

Lieferzeit-Statistiken aus USA / Cainiao: Weltweit ab 3 USD versenden




So veränderte Corona die Lieferzeiten von US-Paketdiensten

Das amerikanische Unternehmen ShipBob verpackt und verschickt im Auftrag von Onlinehändlern Pakete (Fulfillment). Dadurch kennt ShipBob die durchschnittlichen Lieferzeiten aller großen Paketdienste, kann sie auswerten und miteinander vergleichen.

Auf der Seite carriers.shipbob.com gibt es ausführliche Statistiken von Januar bis Ende November 2020. Zwar nur für den US-Markt, dennoch ist interessant zu sehen, wie sich die Lieferzeiten im Zuge der Corona-Pandemie verändert haben.

Bei UPS gab es im Frühjahr (erste Corona-Hochphase) erstaunlicherweise kaum Verzögerungen, während die durchschnittliche Lieferzeit bei DHL Express von 2,85 Tagen auf gut 5 Tage anstieg. Im November war es andersrum: Bei UPS verlängerten sich die Lieferzeiten stark, und bei DHL Express blieben sie konstant.

Verglichen wurden übrigens nur "Ground"-Versandarten innerhalb der USA, also die preiswerte Beförderung per LKW auf der Straße und nicht per Luftfracht.



Anzeige


Cainiao plant weltweite Lieferungen ab 3 Dollar

Bei Time.com ist ein Bericht über die Ambitionen von Cainiao erschienen. Das Logistikunternehmen gehört zur chinesischen Unternehmensgruppe Alibaba / Aliexpress.

Wie Time berichtet, will Cainiao weltweite Lieferungen mit 3 Tagen Lieferzeit für 3 US-Dollar anbieten (1kg Paket). Als Vergleich wird eine 0,5 kg schwere DHL-Sendung von Shanghai nach London angeführt, die angeblich 100 USD kostet bei 5 Tagen Lieferzeit.

Cainiao versteht sich als offene Logistik-Plattform. 3.000 Logistikunternehmen bieten ihre Leistungen bei Cainiao an, und Kunden können sie buchen. Ein Vorteil von Cainiao ist, dass Postgesellschaften in schwächer entwickelten Ländern gegenüber Industrieländern weniger Porto für internationale Lieferungen bezahlen müssen. Deshalb funktionieren Lieferungen aus Asien in Richtung Westen gut. Fraglich ist aber, ob Cainiao auch einen Kostenvorteil erzielen kann für Lieferungen von z.B. Europa in die USA.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

Paketda-News kostenlos abonnieren bei Whatsapp, Telegram oder Instagram.