Livetracking in Österreich / ZDF überführt Paketbetrüger mit GPS / Packstation im Funkloch

Österreichische Post denkt auch über Livetracking nach

Das Onlinemagazin Futurezone.at berichtet, dass die Österreichische Post über eine Art Livetracking für die Paketzustellung nachdenkt. Das Thema könnte 2021 angegangen werden.

Eine Sprecherin der Österreichischen Post sagte jedoch einschränkend, es gehe nicht um die Verfolgung des Zustellers auf einer Karte, wie es z.B. bei DHL Deutschland und DPD möglich ist.

Stattdessen steht die möglichst präzise Vorausberechnung des Lieferzeitpunktes im Fokus. Bislang verwendet die Österreichische Post zur Berechnung von Lieferzeitfenstern historische Daten, die eine Genauigkeit von 3 Stunden haben. Mit Livetracking lässt sich die Lieferzeit auf 60 bis 30 Minuten genau bestimmen.



ZDF-Reportage kommt Paketbetrügern mit Peilsender auf die Spur

Am Mittwoch, 2.12.2020 ab 18 Uhr veröffentlicht das ZDF in der Mediathek eine Reportage mit dem Titel "Gestohlene Identität - Auf der Spur der Online-Betrüger" (www.zdf.de).

ZDF-Reporterin Maja Helmer lässt sich von Paketbetrügern als Mittelsfrau anwerben, um Sendungen von Onlineshops nach Polen weiterzuleiten. Vorher legt sie aber einen GPS-Tracker in den Karton. Die Spur führt Helmer bis an die ukrainische Grenze.

Eigenen Angaben zufolge gelingt es dem ZDF, den Kopf einer internationalen Bande von Bestellbetrügern vor die Kamera zu bekommen. Es handelt sich um einen 36-Jährigen, der aktuell in der JVA Dresden einsitzt. Er erzählt, wie leicht die Bestell- und Bezahlsysteme im deutschen Onlinehandel auszutricksen sind. Die ZDF-Reporter fragen außerdem bei Händlern und Bezahldienstleistern nach Sicherheitslücken, denn viele Betrüger nutzen gehackte PayPal-Konten.

Quelle: www.presseportal.de



Packstationen brauchen eine Mobilfunkverbindung

In der Fischertorstr. 2 in Wesel befindet sich eine DHL-Packstation, die laut rp-online.de "seit Wochen" nicht mehr funktioniert. In den Jahren zuvor soll es laut einer RP-Leserin keine Probleme mit der Packstation gegeben haben.

DHL sagte zur Zeitung, dass eine Funkstörung vorliegt und die Packstation deshalb außer Betrieb sei. Man überlege, das Gerät mit einer größeren Antenne auszustatten. Notfalls müsse die Packstation an einen neuen Standort verlegt werden.


  Veröffentlicht am   |   Autor:

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram



Mehr Paketdienst-News