Neuer Eigentümer für NOX Nachtexpress


NOX Nachtexpress wird an die französische "Groupe Sterne" verkauft. Dadurch werde ein führender Anbieter von Nachtexpress-Dienstleistungen in Europa geschaffen, heißt es in einer Pressemitteilung.

NOX Nachtexpress ging 2016 aus der Übernahme von TNT Innight durch Innight Express hervor. Das Unternehmen ist in Deutschland (20 Depots), Österreich und den Benelux-Ländern aktiv.

Die neu geschaffene Gruppe wird insgesamt über 80 Depots in Frankreich, Deutschland, Österreich, Belgien und den Niederlanden verfügen mit mehr als 2.100 Mitarbeiter/innen. Täglich werden eigenen Angaben zufolge in dem neu geschaffenen Netzwerk über 100.000 Empfängerkunden mit 3.000 Zustellfahrten beliefert.



Anzeige


NOX Nachtexpress nutzt Parcellock-Stationen von Würth

So berichtete Paketda im Oktober 2019

Vor vielen deutschen Filialen des Bau- und Handwerk-Ausrüsters Würth stehen Paketstationen mit Parcellock-Betriebssystem. Ursprünglich war geplant, diese Stationen nicht nur Würth-Kunden zugänglich zu machen, sondern auch Privatkunden, um Onlinebestellungen dorthin liefern zu lassen (Quelle). Letzteres wurde nicht realisiert. Stattdessen erhalten nun Kuriere von NOX Nachtexpress die Möglichkeit, Würth-Stationen zu nutzen.

NOX deponiert Ersatzteillieferungen für Aufzugtechniker von Thyssenkrupp vor 7 Uhr morgens in den Würth-Stationen. Dadurch verkürzen sich Fahrtwege für die Techniker und Ersatzteile stehen schneller zur Verfügung. Das Pilotprojekt hat alle Beteiligten überzeugt, so dass die Parcellock-App jetzt direkt in die Scannersoftware von NOX integriert werden soll.

Donald Pilz, Chef von NOX, könnte sich vorstellen, auch Privatkunden die Lieferung in Parcellock-Stationen anzubieten. Pilz wörtlich: "Dank der Zusammenarbeit mit ParcelLock und Würth können wir künftig auch Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce die Nachtzustellung in Paketstationen anbieten. Dies hätte für alle Beteiligten Vorteile: Die Versender können einen schnellen Service anbieten, da die Besteller ihre Sendungen bereits am frühen Morgen auf dem Weg zur Arbeit abholen können. Gleichzeitig entlasten wir den Stadtverkehr, da unsere Fahrzeuge lange vor den Stoßzeiten unterwegs sind."

Quelle: www.postbranche.de

Würth Paketstation


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.