Sendungsverfolgung Menü

IT-Störung bei Hermes: Am 09.10.2023 war keine Paketabgabe möglich


Beim Paketdienst Hermes konnten am 09.10.2023 keine Pakete in Paketshops abgegeben werden. Es gab eine bundesweite IT-Störung, schrieb Hermes auf seiner Website.

Am nächsten Tag hat Hermes den Störungshinweis gelöscht, so dass die Paketabgabe seitdem wieder funktioniert. Ursache für den Ausfall war eine Störung bei Vodafone, teilte Hermes mit.

Die Onlinefrankierung von Hermes war am 9. Oktober nicht gestört, sondern nur die Sendungsannahme in den Paketshops.

Als es im Sommer 2020 eine große IT-Störung bei Hermes gab, waren die Handscanner der Zusteller betroffen und nicht die Handscanner in den Paketshops. Die damalige Störung dauerte ca. 40 Stunden.



Anzeige


Hermes setzt nach IT-Störung zusätzliches Personal ein, um Rückstand abzuarbeiten

So berichtete Paketda im Juni 2020

Aufgrund einer IT-Störung konnte Hermes am Samstag, 30.05.2020, nur eingeschränkt Pakete ausliefern. Um den entstandenen Rückstau abzuarbeiten, wurde am 02.06.2020 zusätzliches Personal eingesetzt. (Quelle)

Von Freitagnachmittag bis Sonntagvormittag bemerkten Hermes-Kunden die Störung vor allem aufgrund eines Ausfalls der Hermes-Sendungsverfolgung. Hermes teilte mit, dass die Paketsortierung "zu keiner Zeit eingeschränkt" war. Ursache der Störung soll ein Systemausfall beim Dienstleister T-Systems gewesen sein. Die Paket-Einlieferung und Abholung in Hermes-Paketshops war von der Störung nicht betroffen.

Inzwischen funktionieren alle Systeme wieder. Auch die Auswahl eines Paketshops als Lieferadresse bei der Paketscheinerstellung unter myhermes.de ist möglich.

Rückblick: Die Probleme begannen am Freitagnachmittag, 29.05.2020. Die Hermes-Hauptwebsite www.myhermes.de hat sehr langsam geladen und zeigte anschließend folgende Fehlermeldung:


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

Paketda-News kostenlos abonnieren bei Whatsapp, Telegram oder Instagram.