Nach Fusion mit FedEx: TNT Express bleibt als Marke erhalten

TNT Express Lieferfahrzeug In einer Pressekonferenz hat FedEx Details zur Fusion mit TNT Express bekannt gegeben. Der US-Paketdienst FedEx wird seinen europäischen Konkurrenten für 4,4 Milliarden Euro übernehmen.

FedEx-Chef David Bronczek sagte laut aircargonews.net, es gäbe derzeit keine Pläne, die Marke TNT zu beerdigen. Zwar beginne FedEx ab sofort damit, TNT in das eigene Unternehmen zu integrieren - aber dieser Prozess wird wohl Jahre dauern.

FedEx-Europa-Chef und neuer TNT-Chef David Binks ergänzte, die vorrangige Aufgabe sei es, zunächst die unterschiedlichen Standorte beider Unternehmen zu analysieren. Die Transportverbindungen zwischen den HUBs und Paketzentren müssen neu geplant werden. Möglicherweise werden auch Standorte zusammengelegt. FedEx wird seine europäische Firmenzentrale an den Hauptsitz von TNT in Hoofddorp (Nähe Amsterdam) verlegen.

Als größter internationaler Umschlagpunkt soll das HUB am Pariser Flughafen Charles de Gaulle bestehen bleiben. Eine Bestandsgarantie erhalten außerdem die Standorte Köln und Liege (Lüttich) in Belgien.

Laut Handelsblatt will sich FedEx/TNT vor allem auf die Branchen Pharmatransporte, Hightech und Automobilteile konzentrieren, um Marktanteile zu gewinnen.


Veröffentlicht am

.


 Ich will nichts verpassen und abonniere die kostenlosen Paketda-News


Diese News kommentieren

Mehr Paketdienst-News