Absender ist haftbar: Bloß keine E-Zigaretten in die USA schicken!

Versandverbot von E-Zigaretten in die USA
Seit dem 21. Oktober 2021 dürfen mehrere Paketdienste in den USA keine Vaporizer mehr transportieren. Das sind sogenannte Verdampfer wie z.B. E-Zigaretten und Vape Pens.

Das Transportverbot betrifft laut freightwaves.com USPS, DHL eCommerce Solutions, FedEx und UPS. DHL Express ist in der Auflistung nicht genannt, im Artikel wird aber erwähnt, dass FedEx, UPS und DHL bereits im Frühjahr 2021 aus dem Versandgeschäft mit Vaporizer-Produkten ausgestiegen sind.

Wichtig für Kunden in Deutschland: Es dürfen keine "Nikotinverabreichungssysteme" und kein Zubehör mehr in die USA verschickt werden.

DHL hat Filialbetreiber mit einer entsprechenden Meldung informiert. Darin heißt es: "Aufgefundene Sendungen werden beschlagnahmt und vernichtet, der Absender / die Absenderin unterliegt dem US-Strafrecht."

Versandverbot von Nikotinverabreichungssystemen in die USA
Wer sich einen USA-Urlaub also nicht vermasseln will, sollte den Vaporizer-Versand tunlichst vermeiden. Sonst wird man bei der Einreisekontrolle vielleicht herausgezogen, befragt und bestenfalls wieder nach Hause geschickt. Schlimmstenfalls muss man tatsächlich eine Strafe ableisten oder bezahlen.

Die DHL-Meldung im Wortlaut:

Seit dem 21. Oktober 2021 ist es weltweit verboten, elektronische Nikotinverabreichungssysteme in die USA zu versenden.

Darüber informiert eine Verlautbarung des Weltpostvereins (UPU) vom 6.12.2021. Zu den sogenannten Nikotinverabreichungssystemen zählen u.a. folgende Produkte:

  • E-Zigaretten
  • E-Shishas
  • E-Zigarren
  • Vape-Stifte
  • Nachfüllbare Vaporizer
  • Elektronische Pfeifen

Natürlich ist auch das Versenden von Ersatzteilen und sämtlichem Zubehör, z.B. Aromaflüssigkeiten, verboten.

Aufgefundene Sendungen werden beschlagnahmt und vernichtet, der Absender / die Absenderin unterliegt dem US-Strafrecht.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.