DPD liefert Amazon-Prime-Pakete

Die Zeitschrift Wirtschaftswoche meldet in ihrer Ausgabe vom 26.10.2014, dass der Paketdienst DPD ab sofort Amazon-Pakete ausliefert. Entsprechende Hinweise gab es auch schon im Forum bei Paketda.

Laut Wirtschaftswoche, die sich auf DPD-Chef Boris Winkelmann beruft, wird DPD für Amazon "deutschlandweit an Premiumkunden" liefern. Damit dürften die Amazon-Prime-Pakete gemeint sein mit Lieferung 1 Tag nach Bestellung. Bislang wurden diese Waren überwiegend als DHL-Pakete mit Zusatz "Prio" versendet.

Kunden, die sich Prime-Sendungen von Amazon an Packstationen oder Postfilialen schicken lassen, werden auch weiterhin per DHL beliefert. Wer Amazon jedoch freie Hand lässt und keinen speziellen Lieferort für seine Prime-Pakete auswählt, könnte demnächst Besuch von einem DPD-Zusteller bekommen.

Für Kunden ist die ständige Paketdienst-Wechselei von Amazon mit gewisser Unberechenbarkeit verbunden. Außer GLS dürfte Amazon wohl schon jeden Paketdienst ausprobiert haben, von DHL, Deutsche Post, UPS, Hermes, PIN Mail bis hin zu DPD.

Viele Kunden erfahren erst mit der Versandbestätigung, welcher Paketdienst ihre Ware liefert. Und im Zweifelsfall ist es genau der Paketdienst mit dem unzuverlässigsten Zusteller im Zustellbezirk.

Ein weiteres Manko von Amazon sind die vielen Logistikzentren, die jeweils unterschiedliche Sortimente lagern. Bestellt man beispielsweise Elektroartikel, Mode und Spielzeug zusammen, kann es passieren, dass Amazon 3 separate Pakete aus verschiedenen Lagern schickt (selbst mit der Option "meine Bestellung in sowenige Einzellieferungen wie möglich zusammenfassen"). Hinsichtlich der Umweltbelastung und Portokosten ist das keine ideale Logistik.


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten | Neu: bei Telegram abonnieren
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News