Digitale Benachrichtigungskarte bei DHL abschalten: So funktioniert es

DHL ersetzt die klassische Benachrichtigungskarte durch eine digitale Paketankündigung. Bei DHL registrierte Kunden erhalten (teilweise) keine gedruckte Benachrichtigungskarte mehr sondern eine Zustellbenachrichtigung per E-Mail oder DHL-App. Es gibt aber einen Weg, um die ausgedruckte Benachrichtigungskarte wieder zu aktivieren.

Die digitale Zustellbenachrichtigung verschickt DHL, wenn eine an die Hausanschrift adressierte Sendung bei einem Nachbarn zugestellt wurde oder wenn sie an einem vereinbarten Wunschort abgestellt wurde. Vollständig bei DHL registrierte Kunden erhalten in diesen Fällen keine Benachrichtigungskarte auf Papier mehr. Die digitale Zustellbenachrichtigung kann auch im Kundenbereich unter www.dhl.de/anmelden eingesehen werden.

Was ist zu tun, um die Benachrichtigungskarte weiterhin auf Papier zu bekommen? Dazu klickt man als registrierter DHL-Kunde auf diese Website: https://nolp.dhl.de/nextt-online-public/blacklist und trägt seine E-Mail-Adresse ein. Anschließend wird seitens DHL ein Bestätigungs-Link per E-Mail verschickt, und nach dem Anklicken ist man von der digitalen Paketbenachrichtigung abgemeldet.

Die digitale Zustellbenachrichtigung gilt übrigens nur für DHL Pakete. Päckchen sind ausgenommen, weil sie ohnehin keine Sendungsverfolgung haben. Auch Einschreiben und ähnliche nachweispflichtige Briefsendungen sind nicht betroffen.

So sehen die E-Mails aus, mit denen DHL registrierte Kunden über die neue Paketbenachrichtigung informiert:
DHL Zustellbenachrichtigung


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.