Daimler präsentiert Paketauto der Zukunft

Vision Van von Daimler Mercedes-Benz hat auf der IAA-Messe für Nutzfahrzeuge das Zukunftsmodell eines Paketautos vorgestellt. Der Laderaum des sogenannten Vision Van verfügt über eine Art Mini-Hochregallager mit automatisiertem Stapler.

Der Fahrer muss den Laderaum nicht mehr persönlich betreten sondern erhält die Pakete automatisch an die Durchreiche zwischen Lagerraum und Fahrerkabine gebracht. Der Fahrer bestimmt per Knopfdruck, welches Paket der Stapler dem Regal entnehmen soll. Wahrscheinlich kann sogar dieser Prozess automatisiert werden, weil das Fahrzeug mittels GPS selbst bestimmen kann, an welchem Ort es sich befindet und welche Pakete dort auszuliefern sind.

Die Beladung erfolgt außerhalb des Fahrzeugs in einer Lagerhalle. Mercedes-Benz hat dafür ein selbstfahrendes Regalsystem erfunden. Die Regale werden in der Lagerhalle mit Paketen bestückt, anschließend kommt ein Roboter und schiebt das Regal in den Laderaum des Vans. Mercedes-Benz nennt dieses Verfahren Swift Loading.

Um die Fahrzeugstudie noch futuristischer zu machen, setzt Daimler auf die aktuellen Trendthemen "Lieferung per Drohne" und "Lieferung per Roboter". Im Dach des Vans befinden sich Öffnungen, durch die zwei Onboard-Drohnen Pakete übernehmen können. Allerdings ist fraglich, warum ein Paketfahrzeug, das bis vor die Gartenpforte eines Kunden fahren kann, für die Strecke zwischen Gartenpforte und Haustür noch mit einer Drohne ausgestattet sein muss.

Nichtsdestotrotz eine interessante Studie von Daimler. Das folgende Video vermittelt einen Eindruck davon, wie sich Mercedes-Ingenieure die Lieferung von Paketen und anderer Waren in Zukunft vorstellen.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Paketda-News kostenlos abonnieren per E-Mail, bei Telegram oder bei Google News.