Weniger Besichtigungen in Briefzentren

Das Briefzentrum in Langenfeld durften kürzlich 25 Anwohner/innen besichtigen und erfuhren dabei interessante Fakten zu diesem XXL-Briefzentrum. So werden in Langenfeld beispielsweise 4 Millionen Briefe und Postkarten pro Tag bearbeitet, berichtet lokalkompass.de.

In dem gleichen Bericht wird außerdem auf eine Aussage der Deutschen Post verwiesen, demzufolge die Briefzentren als "sensible Bereiche" eingestuft werden. Aus diesem Grund seien Besichtigungen von Postzentren nur noch selten möglich. Es ist also davon auszugehen, dass sich Gruppen in Zukunft nicht mehr so einfach für eine Führung oder Besichtigung eines Verteilzentrums anmelden können. Vor dem Hintergrund von Briefdiebstählen und sogar Überfällen auf Briefzentren ist dieses Verhalten der Deutschen Post durchaus nachvollziehbar.

Paketda.de empfiehlt als Alternative: Einmal jährlich findet deutschlandweit ein "Tag der Logistik" statt. Interessierte Menschen können sich bei Unternehmen der Logistikbranche vor Ort umschauen und über Arbeitsabläufe informieren lassen. Der nächste Tag der Logistik ist der 16. April 2015. Auf der Website der Aktion finden Sie teilnehmende Unternehmen in Ihrer Nähe.


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten | Neu: bei Telegram abonnieren
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News