Sendungsverfolgung Menü

Österreichische Post übernimmt A1-Paketstationen


Die bislang von A1 Telekom Austria betriebenen Paketstationen wurden von der Österreichischen Post übernommen. Dem Standort-Finder auf a1paketstation.at zufolge handelt es sich um ca. 70 bis 90 Paketstationen, davon etwa 40 in Wien.

Auf der Website ist von der Übernahme durch die Österreichische Post bislang nichts zu sehen. Paketda-Leser Matthias S. hat vor Ort jedoch eine Umlackierung und Umbenennung der Paketstationen in "easy Paketstation" bemerkt. Auf Nachfrage durch Paketda hat die Österreichische Post bestätigt, die A1-Stationen übernommen zu haben und unter neuer Marke zu betreiben.

Matthias S. hat außerdem festgestellt, dass easy Paketstationen nicht mehr mit GLS funktionieren. Auf seine Nachfrage hin antwortete der Kundenservice von GLS Austria, dass die Zusammenarbeit mit den easy Paketstationen eingestellt wird. Als Alternative gebe es Myflexbox.

A1-Paketstationen funktionierten früher mit DPD und GLS. Laut dem übergreifenden Netzwerk Wien Box waren einige Stationen auch zum Empfang von DHL-Express-Paketen geeignet. A1-Stationen waren zudem anbieteroffen und konnten auch von lokalen Händlern benutzt werden, um Waren an Kunden zu übergeben. Die Österreichische Post wollte nicht sagen, welche Kooperationen mit Paketdiensten fortgeführt bzw. eingestellt werden.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

Paketda-News kostenlos abonnieren bei Whatsapp, Telegram oder Instagram.