Fehler in Preisliste: DHL-Pakete werden doch nicht teurer

DHL hatte auf der Website www.dhl.de/de/privatkunden/preise/preise-national.html eine PDF-Datei mit angeblich seit 01.07.2019 gültigen Preisen veröffentlicht. Dabei handelte es sich um einen technischen Fehler. DHL plant aktuell keine Preiserhöhung für Pakete.

DHL-Pressesprecherin Sarah Preuß versicherte, dass Preiserhöhungen für Pakete auf längere Sicht zwar nicht ausgeschlossen sind, dass aber keine unmittelbare Erhöhung bevorstehe.

Offizielles Statement:

Es hat keine Preiserhöhung für Privatkundenprodukte im Paketbereich stattgefunden. Aufgrund eines technischen Fehlers wurde ein fehlerhaftes PDF mit falschen Preisen online gestellt. Die in der DHL Online Frankierung und auf dhl.de angezeigten Preise waren zu jeder Zeit korrekt. Die fehlerhafte PDF Datei wurde ausgetauscht. Preiserhöhungen werden jedoch - wie in anderen Branchen und bei anderen Dienstleistungen auch - für Pakete auch zukünftig nicht vermieden werden können. Dies ergibt sich allein schon aus notwendigen Investitionen in die Infrastruktur, um die wachsenden Mengen zu bewältigen, Kostensteigerungen aufzufangen und die Mitarbeiter angemessen zu bezahlen.


Das war geschehen

Zum 1.7.2019 wurde eine neue Preisliste veröffentlicht, die eine deutliche Preissteigerung für DHL-Pakete bedeutet hätte. Die Preiserhöhung wurde lediglich in einer einzigen PDF-Datei kommuniziert. In der DHL-Onlinefrankierung und in Postfilialen hatte sich nichts geändert. Deshalb erscheint es plausibel, dass es sich um einen technischen Einzelfehler auf der DHL-Website handelte.

So sah die falsche Preisliste aus:

DHL Preisliste angeblich seit 1.7.2019


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News