Zoll hat mehrfach die Einfuhr abgelehnt nun Stillstand

  • Hallo zusammen,


    Sendungsnummer: 3848512463


    Das Paket kommt aus den Staaten und beinhaltet Computertechnik - nix, was nicht andere schon zig mal importiert hätten.


    Ich habe alle Belege eingereicht (Rechnung, Zahlungsbeleg, Rechnung des Versanddienstleisters) und die Hotline bestätigte mir, dass alles notwendige vorläge. Dennoch springt der Status immer mal wieder auf "Verzollung" und dann auf "Die Einfuhr wurde von den Zollbehörden abgelehnt". Hin und wieder taucht dann mal auf: "Die Sendung wird bis zur Klärung des Warenwerts zurückgehalten", dann wieder "Abgelehnt".


    Letzte Nacht wurde es allein zwei Mal abgelehnt. Ich weiß nicht mehr, was ich noch tun kann. Jemand eine Idee, woran sowas liegen kann?


    Ich habe auch genau beschrieben, was im Paket ist. Es sollte also eigentlich reibungslos durchgehen. Langsam bin ich genervt, zumal der Status sich seit letzte Nacht 3:00 Uhr irgendwas gar nicht bewegt - einfach Stillstand.

  • Oh sorry, über 1000 Euro und privater Endverbraucher. So habe ich die Unterlagen auch eingereicht inkl. korrekter Höhe des Preises, der Versandkosten usw. - der Versender (Shiptito) hat sogar eine EEI Export Erklärung ausgefüllt - zumindest habe ich dafür gezahlt (oder ist die für das Exportland also die USA?)


    Auch eine Zollinhaltserklärung haben die ausgefüllt - dort Artikel beschrieben, Wert, und als persönlicher Import deklariert.

  • Danke!


    Ich habe das online über das DHL Portal angemeldet und der Versender ist ein professionelles Unternehmen, die Erfahrung damit haben und die Zollerklärung ausgefüllt haben. Entsprechend gab es die ersten "Zoll-Meldungen" noch weit vor Ankunft in Deutschland in der Sendungsverfolgung zu sehen. Die Hotline von DHL sagt, man hätte alles was man braucht und ich bin ja auch zahlungswillig :)


    Irgendwie sehe ich den Fehler nicht und mich beunruhigt, dass der Sendungsstatus nun still steht - vorher wurde es wenigstens alle paar Stunden irgendwie versucht, nun passiert einfach gar nix mehr.

  • Die Sendung muss ja beim deutschen Zoll angemeldet werden, das macht nicht der Absender. Ob DHL Express diese spezielle Anmeldung für Sendungen mit einem Wert über 1000 EUR beim deutschen Zoll durchführen kann, weiß ich nicht. Möglicherweise hätte das von Ihnen als Empfänger gemacht werden müssen, oder von eine Zollagentur, wenn Sie als Empfänger damit überfordert sind. Ich weiß auch nicht, ob Sie zur Verzollung der Ware mit einem Warenwert von über 1000 EUR vielleicht eine EORI Nummer benötigen. Fragen Sie am besten die Hotline des deutschen Zolls bzgl. dieser Themen, ob diese Sendung über 1000 EUR gesondert angemeldet werden muss und ob Sie für sich eine EORI Nummer beantragen müssen, und DHL Express, ob der Warenwert von über 1000 EUR in diesem Zusammenhang vielleicht ein Problem bei der Verzollung verursacht.


    Hotline des deutschen Zolls finden Sie hier: https://www.zoll.de/DE/Kontakt…-privatpersonen_node.html

  • Hm. Nachdem ich nun 27 Mal (gefühlt) mit DHL gesprochen habe, bin ich mir ziemlich sicher, dass irgendwer erwähnt hätte, wenn es am Wert läge. Ich habe auch schon teurere Sachen importiert und natürlich kann DHL Pakete verzollen mit einem Warenwert > 1000 Euro. Eine EORI Nummer ist rein für den gewerblichen Import - auch das trifft hier ja nicht zu.


    Also an diesen Punkten sollte es nicht liegen - zumal ich weiß, dass der Zoll dieses Produkt bereits mehrfach bei anderen Leuten durchgewunken hat.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!