Ausgerechnet jetzt: Tarifverhandlungen zwischen Verdi und DHL Delivery in Bayern

Streiks von Verdi bei DHL Delivery
Die Folgen des langen Poststreiks 2015 hat sicherlich keiner vergessen. Umso heikler wirkt momentan die Lage in Bayern. Nach übereinstimmenden Medienberichten kam es im Raum München im Oktober zu Verzögerungen bei der Zustellung von DHL-Paketen. Über die Dauer der Verzögerungen wird gestritten. DHL gibt 3 Tage zu, Zeitungen berichten unter Berufung auf Paketzusteller, dass die Lage aufgrund von Personalmangel noch immer angespannt sei. Auch die Bundesnetzagentur hat davon bereits Wind bekommen. Siehe Zeitungsberichte beim Münchener Merkur und Oberbayerischen Volksblatt.

Ob die Verzögerungen etwas mit den Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft Verdi und DHL Delivery in Bayern zu tun haben? Offiziell gibt es zwar keine Streiks, aber Verdi-Sprecher Anton Hirtreiter schließt dies für die Zeit bis Weihnachten nicht aus, sofern keine Einigung mit DHL Delivery erzielt wird. Die nächste Verhandlungsrunde startet am 17. November.

Streiks bei DHL in der Vorweihnachtszeit hätten nach Einschätzung der Paketda-Redaktion nicht abschätzbare Folgen. Während der große Poststreik 2015 in den Sommermonaten bei normalem Sendungsaufkommen stattfand, hätte ein Streik vor Weihnachten 2016 schlimmere Folgen. Um die Streikfolgen 2015 abzubauen, schaltete DHL damals im Sommer sozusagen auf Winterbetrieb um; stellte Aushilfen ein, verkleinerte Zustellbezirke und lieferte Pakete auch sonntags.

Heute ist die Lage eine andere, denn alle Paketdienste haben bereits auf Winterbetrieb umgestellt und können ihre Kapazität nicht endlos steigern. Denn auch ohne Streiks verdoppelt sich das Sendungsaufkommen in der Zeit bis Weihnachten. Würden also Streiktage obendrauf kommen, ... man mag sich das Szenario nicht ausmalen. Deshalb heißt es Daumendrücken für erfolgreiche Tarifverhandlungen bei DHL Delivery in Bayern (andere Bundesländer sind nicht betroffen).


Veröffentlicht am

.


  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten


Diese News kommentieren

Mehr Paketdienst-News