Packstation als Verleihstation für Sportgeräte

Share Sports An der Universität Potsdam wird zurzeit eine Idee entwickelt, wie sich das Packstation-System zu einem ungewöhnlichen Zweck nutzen lässt: Nämlich als Verleihstation für Sportgeräte. Das Projekt trägt den Titel Share Sports.

In den Fächern werdem vom Betreiber des Systems verschiedene Sportgeräte deponiert. Zum Beispiel Badminton-Schläger, Hanteln, Springseile, usw. Kunden können die Fächer mit einer App öffnen und die Geräte für eine bestimmte Zeit ausleihen. Das System könnte beispielsweise in der Nähe von Parks oder öffentlichen Sportplätzen aufgestellt werden, so dass Kunden an Ort und Stelle Sportgeräte ausleihen können. Das Mitschleppen eigener Sportausrüstung entfällt.

Das Verleihsystem basiert nicht auf einer echten DHL-Packstation, die ja ausschließlich für Paketlieferungen konzipiert ist. Stattdessen kommt womöglich das neutrale Fächermodul vom Packstation-Hersteller KEBA zum Einsatz. Mit spezieller Software-Steuerung ließe sich dann aus einer Packstation eine Verleihstation machen.

Das System befindet sich momentan noch in der Entwicklung. Hier bei Facebook kann man dem Projekt folgen.


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten


Diese News kommentieren

Mehr Paketdienst-News