Paketchef.de startet Service zur Paketabholung zur Wunschzeit

Screenshot von Paketchef.de
Die Deutsche Telekom findet offenbar Gefallen an der Logistik. Nach der Erfindung des Paketbutlers gibt es jetzt einen weiteren Service mit Unterstützung der Telekom: www.paketchef.de. Damit können Privatkunden ihre vorfrankierten Pakete zur Wunschzeit abholen lassen. Paketchef übergibt die Sendungen dem entsprechenden Dienstleister (DHL, DPD, GLS oder Hermes). Abholungen sind von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr möglich sowie Samstag von 10 bis 16 Uhr.

Laut Paketchef soll die Abholung stundengenau und auch taggleich möglich sein. Im Praxistest der Paketda-Redaktion konnte sich das System jedoch nicht beweisen. Bei einem Buchungsversuch gegen 15 Uhr war keine taggleiche Abholung mehr auswählbar. Stattdessen wurden zweistündige Zeitfenster am Folgetag angeboten.

Paketchef nutzt das Logistiknetzwerk von dailex. Dahinter stehen wiederum die Gesellschafter Kurier AG, Messenger, Rotrunner, Rapid, CTS und EC Express Courier. Die Paketchef-Rechnungen werden von Dailex ausgestellt.

Auf der Paketchef-Website gibt es keine Informationen über das Liefer- bzw. Abholgebiet. Die Facebook-Seite besagt jedoch, dass Paketchef in Berlin, Bonn, Dresden, Düsseldorf, Essen, Frankfurt/Main, Hannover, Köln, Leipzig und München operiert.

Noch bis 03.08.2017 bietet Paketchef kostenlose Paketabholungen an. Sonst kostet der Service 2 Euro pro Paket (nicht pro Abholung). Bezahlt wird per Paypal. Deshalb sind die 2 Euro wohl nur ein Einführungspreis und nicht kostendeckend. Zieht man Umsatzsteuer und Paypal-Gebühren vom Preis ab, verbleiben netto 1,29 Euro bei Paketchef.

Meinungen von Kunden zum Paketchef-Service gibt es bei mydealz.de. Einige bemängeln, dass ein solcher Abholservice nicht nötig sei, weil man vorfrankierte Pakete ohnehin dem Zusteller mitgeben könne bzw. Paketshops von Hermes und DHL leicht zu erreichen seien.

Mittelfristig will Paketchef den Service von der Paketabholung auf die Paketzustellung ausweiten. Zitat von der Paketchef-Website: "Eines Tages sollte nur noch ein Paketauto durch die einzelnen Straßen fahren, das von jedem Paketdienstleister die Pakete zum Kunden bringt."

In 2015 versuchte sich bereits der Anbieter PAKX in München an einem solchen Lieferservice (Paketda berichtete). Mittlerweile ist PAKX in i-bring.de aufgegangen. Eine Paketabholung oder eine Paketlieferung zum Wunschtermin kosten dort 4,95 Euro

Mitarbeit: Maximilian Koch


Veröffentlicht am

  Fehler melden

  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten


Diese News kommentieren

Kommentare von Lesern

am 30.08.2017:
Habe es testen wollen, leider nicht in meinem Gebiet verfügbar.


Mehr Paketdienst-News