Indirekte Preissenkung bei Hermes Borderguru


Der Versand mit Hermes in Länder außerhalb der EU ist ab sofort günstiger, weil sich die Preise nur noch nach dem Gewicht richten. Die Kartongröße spielt bei den Preisklassen keine Rolle mehr, weil sie einheitlich bei max. 120 cm liegt (Summe aus längster und kürzester Seite). Früher lag die Grenze je nach Paketklasse bei 30, 50 oder 80 cm.

Hermes Borderguru (weltweit.borderguru.com) wird dadurch im Vergleich zu DHL noch konkurrenzfähiger. Beispiele:

  • 2kg nach Simbabwe, 30x20x15 cm: 23,99 Euro mit Hermes / 15,89 Euro als DHL Päckchen
  • 5kg in die USA, 50x40x30 cm: 49,99 Euro mit Hermes / 36,99 Euro mit DHL (Premium: +16 Euro)
  • 10kg nach Japan, 60x50x40 cm: 59,99 Euro mit Hermes / 61,99 Euro mit DHL (Premium: +46 Euro)
  • 20kg in die Schweiz, 80x60x40 cm: 48,99 Euro mit Hermes / 48,99 Euro mit DHL (Premium: +19 Euro)

Vorteil: Hermes exportiert Pakete in Kooperation mit der belgischen Post als EMS-Expresspakete. Dadurch können sich Kunden den Premiumzuschlag bei DHL sparen, dessen Wirkung ohnehin zweifelhaft ist und nicht mit EMS vergleichbar.

Alle Preise finden Sie auch im Portorechner von Paketda.

Vielen Dank an Christian K. für den Hinweis.



Anzeige


Hermes liefert in 120 Länder

So berichtete Paketda im Juli 2021


Von Afghanistan bis zur Zentralafrikanischen Republik hat Hermes Borderguru viele neue Länder für den Paketversand freigeschaltet. Insgesamt können Kunden jetzt aus 120 Zielländern außerhalb der EU wählen (weltweit.borderguru.com). Mehr bietet nur Deutsche Post DHL mit ungefähr doppelt so vielen Ländern, Inseln und ehemaligen Kolonialgebieten.

Weil Hermes Borderguru auch abgelegene Ziele wie Togo, Nepal und die Bermuda-Inseln beliefert, kann man vermuten, dass die belgische Post Kooperationspartner von Hermes ist. Zwei Borderguru-Testpakete gingen im Dezember 2020 zuerst nach Frankfurt, dann nach Belgien und von dort in die Zielländer (Paketda berichtete).

Preislich kann Hermes nicht mit den unversicherten "Päckchen International" von DHL konkurrieren. Im versicherten Paketbereich sind die Preise konkurrenzfähig. Vier Beispiele zum Vergleich:

  • Russland: 2kg DHL-M-Päckchen für 15,89 Euro / 2kg Hermes-Paket für 24,99 Euro
  • 5 kg nach Indonesien: 45,99 Euro in der DHL Onlinefrankierung / 44,99 Euro bei Hermes
  • 10 kg nach Israel: 51,99 Euro in der DHL Onlinefrankierung / 49,99 Euro bei Hermes
  • Brasilien: 31,5kg-DHL-Paket für 131,99 Euro / 25kg-Hermes-Paket (Höchstgewicht) für 134,99 Euro

Vielen Dank an Maximilian O. für den Hinweis.


  Zuletzt aktualisiert am   |   Autor:
Anzeige

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram