Österreich: Plexiglas in Postfilialen und Annahmestopp für Auslandspost / Veranstaltungs-Absagen am Tag der Logistik 2020 / Bericht über UPS-Worldport Louisville

Österreichische Post: Annahmestopp für viele Auslandspakete & Plexiglas-Schutz für Filialen

Die Österreichische Post nimmt Sendungen in zahlreiche Länder außerhalb Europas nicht mehr an, weil es zu geringe Luftfracht-Kapazitäten gibt. Die meisten Passagierflüge fallen aus, und die verbliebenen Cargo-Flüge können das Frachtvolumen offenbar nicht komplett bewältigen. Der Annahmestopp betrifft Brief- und Paketsendungen.

Eine Liste betroffener Länder und Sendungsarten hat die Österreichische Post unter www.post.at veröffentlicht. Viele europäische Länder sind nicht betroffen, auch der Export nach Deutschland ist möglich. Von Österreich nach Italien sind Pakete eingestellt, Briefe aber noch möglich.

Außerdem teilte die Österreichische Post mit, die Schalter von mehr als 400 Postfilialen mit Plexiglas-Trennwänden auszustatten. Dadurch sollen insbesondere die Mitarbeiter vor Ansteckungen mit dem Coronavirus geschützt werden. Eine weitere Regelung besagt, dass eine Postfiliale nicht von mehr als drei Kunden gleichzeitig betreten werden darf.

Quelle: www.ots.at



Veranstaltungen am Tag der Logistik im April 2020 fallen weitestgehend aus

Jedes Jahr im April organisiert die Bundesvereinigung Logistik den "Tag der Logistik". Die Öffentlichkeit kann beispielsweise an Führungen in Paketzentren teilnehmen und hinter die Kulissen von Logistikunternehmen schauen.

Das wird in diesem Jahr anders sein. Die Veranstaltungsliste auf tag-der-logistik.de lässt zahlreiche abgesagte Veranstaltungen erkennen. So haben beispielsweise Hermes und Night Star Express alle Führungen durch ihre Logistikcenter gestrichen. Gleiches gilt für das UPS-Airhub Köln-Bonn, für Amazon-Versandzentren und Amazon-Logistics-Verteilzentren.

Laut Verkehrsrundschau soll der Tag der Logistik am 16. April 2020 virtuell stattfinden. Logistikunternehmen werden ihre Arbeit mit "Webinaren, Videokonferenzen, Live-Streams, Vlogs, Blogs, Fotos" im Internet präsentieren. Ob das wirklich passiert, bleibt aufgrund der aktuellen hohen Arbeitsbelastung der Logistiker aber abzuwarten.



Das größte Paketzentrum der Welt steht in Kentucky

Bis zu 416.000 Pakete pro Stunde können im "UPS Worldport" bearbeitet werden. Das Paketzentrum befindet sich in Louisville, im US-Bundesstaat Kentucky. Es handelt es sich um das weltweit größte Paketzentrum mit täglich ca. 300 Luftfracht-Flügen; unter anderem zum UPS-Airhub Köln-Bonn. Zum Vergleich: In den aktuell neu gebauten DHL-Paketzentren Obertshausen und Bochum können "nur" 50.000 Pakete pro Stunde bearbeitet werden.

Weiterlesen bei Paketda: Ausführlicher Bericht über das größte Paketzentrum der Welt.


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News