Probleme in Delmenhorst und Kassel / DPD verlagert Depot Osterrönfeld / Liefergebiete von Amazon Logistics

Delmenhorst: Personalmangel bei Deutscher Post

Das Delmenhorster Kreisblatt berichtete über Verzögerungen bei der Briefzustellung in Delmenhorst (bei Bremen). Angeblich warten einige Kunden zwei Wochen lang auf Post.

Immerhin: Deutsche-Post-Pressesprecher Jens-Uwe Hogardt streitet die Probleme nicht ab, sondern bestätigt gegenüber der Zeitung, dass der Hauptgrund für die Probleme Personalmangel sei. Es gibt viele Krankheitsfälle und es "fehlt Personal, das lange an Bord bleibt. Es gibt eine Fluktuation, die nicht sofort ausgeglichen werden konnte." | Quelle: www.noz.de

Im Großraum Braunschweig sucht DHL unterdessen mit ungewöhnlichen Maßnahmen neue Paketzusteller. An Haushalte werden Postwurfsendungen verteilt, um "fitte Personen unter 30 Jahren" zu rekrutieren. Praktisch: Auf der Rückseite des Flyers ist gleich ein Bewerbungsformular aufgedruckt. Laut Verdi-Gewerkschaftssekretär Sven Paschke eine innovative Maßnahme: "Das motiviert die Menschen - sie müssen nicht erstmal den Computer anschmeißen und können so auf unnötige Floskeln verzichten." | Quelle: www.news38.de



Immer wieder DHL-Probleme in Kassel

Vor Weihnachten 2017 gab es in der Region Staufenberg / Kassel besonders vielen Beschwerden von DHL-Kunden. Sogar das Lokalfernsehen berichtete. In der Weihnachtszeit sind regionale Verzögerungen keine Besonderheit, doch die Beschwerden in Kassel setzen sich im Jahr 2018 fort.

Seit Jahresanfang berichtet die Hessische Niedersächsische Allgemeine (HNA) regelmäßig über frustrierte Kasseler. Der Leiter des Paketzentrums Staufenberg distanzierte sich gegenüber der HNA sogar schon von den Problemen (Paketda berichtete). Die Ursache der Verzögerungen liegt also möglicherweise direkt in der Zustellbasis Kassel.

Für ihren neuesten Bericht sprach die HNA mit einem Augenoptiker, der einen Personalwechsel bei DHL im März beobachtet habe. Seitdem hätten sich die Zustände "katastrophal verschlechtert", so der Geschäftsinhaber, der oft vergeblich auf Brillenlieferungen wartet. DHL erklärte, ein Bezirk in Kassel werde bereits seit September 2017 von einem Servicepartner (also Subunternehmer) beliefert und dieser sei für das eingesetzte Personal verantwortlich.

Quelle: www.hna.de



DPD verlagert Depot Osterrönfeld

Vor dem Weihnachtsgeschäft 2019 will DPD ein neues Paketzentrum in Melsdorf in Betrieb nehmen. Es befindet sich in der Nähe des bisherigen DPD-Standorts Osterrönfeld (Schleswig-Holstein). Weil es dort zu eng wird, hat DPD ein 4 Hektar großes Grundstück in einem Melsdorfer Gewerbegebiet gekauft.

Quelle: www.kn-online.de



Liefergebiete von Amazon Logistics

Unter dem Namen "Amazon Logistics" betreibt Amazon eine Art eigenen Paketdienst. Selbstständige, regionale Kurierunternehmen liefern im Namen von Amazon Ware aus. Ob das mit einer höheren Lieferqualität einhergeht, lässt sich nicht objektiv beurteilen. Aber weil Amazon seine Liefergebiete immer weiter ausdehnt, scheint das Modell wohl zu funktionieren.

Paketda hat eine Übersichtkarte mit den Liefergebieten von Amazon Logistics in Deutschland erstellt. Amazon-Kuriere sind vor allem in den Metropolregionen Berlin, München, Rhein-Ruhr und Frankfurt/Rhein-Main unterwegs. Also in Regionen mit hoher Bevölkerungsdichte. Branchenexperten sind der Meinung, dass Amazon damit die etablierten Paketdienste (DHL, Hermes, DPD) stark unter Druck setzt, weil die Paketzustellung in Städten lohnender ist als auf dem Land. Amazon könnte sich also gezielt die "Rosinengebiete" heraussuchen und unwirtschaftliche, ländliche Gebiete weiterhin von klassischen Paketdiensten beliefern lassen.

Liefergebiete von Amazon Logistics in Deutschland


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News