Dauerhafte Paketumleitung bei Hermes möglich

Hermes-Kunden können ab sofort (fast) alle Pakete an einen Paketshop umleiten lassen, ohne dies einzeln zu beauftragen. Die neue Funktion ist in die Hermes-Sendungsverfolgung integriert. Wie gewohnt klicken Kunden zuerst auf die Schaltfläche "Jetzt Zustellwunsch mitteilen" und anschließend auf "PaketShop auswählen".


Am Ende der Paketshop-Liste können Kunden die Option wählen, dass in Zukunft alle Pakete an den ausgewählten Paketshop geliefert werden.

Dauerhafte Paketumleitung bei Hermes
Unklar ist, anhand welcher Merkmale die umzuleitenden Pakete identifiziert werden. Denkbar ist, dass Hermes die E-Mail-Adresse des Paketempfängers verwendet, um dorthin adressierte Pakete zu erkennen und umzuleiten. Voraussetzung ist dann, dass der Absender die E-Mail-Adresse des Empfängers an Hermes übermittelt und dass der Kunde fürs Onlineshopping immer die gleiche E-Mail-Adresse verwendet.

Falls Hermes nicht die E-Mail-Adresse als Identifizierungsmerkmal verwendet, werden vielleicht Name und Lieferanschrift abgeglichen. Dann würden auch Pakete umgeleitet werden, für die keine E-Mail-Adresse vorliegt bzw. eine abweichende E-Mail-Adresse.

Wichtig zu wissen: Eine dauerhafte Paketumleitung kann im Hermes-Kundenkonto nicht gelöscht werden. Im Kleingedruckten von Hermes heißt es, dass die Umleitung schriftlich (= per Brief oder Fax) widerrufen werden muss:

Der Auftrag ist für Hermes unverbindlich. Ein einmaliger, sendungsbezogener Auftrag kann nicht widerrufen oder geändert werden. Der Widerruf einer Vollmacht für die dauerhafte Zustellung aller Sendungen an den PaketShop muss von mir in schriftlicher Form erfolgen.

Hermes ermöglicht übrigens auch die Erteilung einer dauerhaften Abstellgenehmigung auf dem gleichen Wege wie oben beschrieben. Anstelle einer Paketshop-Umleitung wählt der Kunde einen Abstellort und aktiviert ihn als dauerhafte Zustelloption. Auch hier gilt: Eine Stornierung ist nur schriftlich möglich.

Für digital geschlossene Verträge gilt eigentlich der Grundsatz, dass die Beendigung genauso einfach sein muss wie der Abschluss. Die Schriftform erschwert Kunden die Kündigung. 2014 gab es mal ein Gerichtsurteil dazu (vgl. www.lto.de).

Dauerhafter Abstellort bei Hermes


Vielen Dank an Paketda-Leser Christian K. für die Recherche.


  Veröffentlicht am   |   Autor:

✉ Verpassen Sie nichts mit dem Paketda-Newsletter: Kostenlos abonnieren per E-Mail oder bei Telegram



Mehr Paketdienst-News