DPD liefert in immer mehr Städten jetzt auch samstags

Der Paketdienst DPD kann eigenen Angaben zufolge 30 Prozent der Deutschen jetzt auch an Samstagen beliefern. Dazu wurde das Projekt "Samstagszustellung" unter anderem auf die Großstädte Hamburg, Bremen, Essen, Dortmund oder Nürnberg ausgeweitet. Auch in ländlichen Gebieten wie z.B. Sachsen-Anhalt sei die Samstagszustellung bereits nahezu flächendeckend eingeführt. Ebenso in weiten Teilen von Franken und dem Saarland.

Weil DPD immer mehr Pakete an private Empfänger zustellen muss (aktuell ist jedes dritte Paket bei DPD ein Privatpaket), soll die Samstagszustellung bis Mai 2015 in ganz Deutschland eingeführt werden. Viele Kunden sind am Samstag besser erreichbar als unter der Woche. Das gilt allerdings nicht für Firmenkunden, deren Betriebe am Wochenende üblicherweise geschlossen haben. Solche B2B-Pakete werden weiterhin nur von Montag bis Freitag ausgeliefert und bei Samstagstouren vorher aussortiert.

DPD-Chef Boris Winkelmann sagt dazu: "Die reguläre Zustellung an Samstagen ist eine wichtige Voraussetzung, um unsere Wachstumsziele im B2C-Markt zu erreichen. Die Samstagszustellung wird von Kunden wie Empfängern aktiv nachgefragt und hat sich im Praxisbetrieb sehr gut bewährt:."


Veröffentlicht am



  Ich will nichts verpassen und den Paketda-Newsletter erhalten | Neu: bei Telegram abonnieren
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse gem. Datenschutzerklärung von Paketda.de genutzt wird.

Mehr Paketdienst-News