So funktioniert der mobile Paketschein von Hermes

Wollen Sie sich das Ausdrucken eines Paketscheins sparen? Oder haben Sie gar keinen Drucker zu Hause? Dann ist der mobile Paketschein von Hermes die richtige Wahl. Sie erzeugen lediglich einen QR-Code, den Sie auf dem Handy in einem Hermes-Paketshop vorzeigen. Dort wird der Paketschein ausgedruckt und aufs Paket geklebt. Wir haben ausprobiert, wie es genau funktioniert.

Im Paketda-Vergleichstest waren fast alle Paketshop-Mitarbeiter von Hermes sehr kompetent bei der Entgegennahme von mobilen Paketscheinen. Darüber hinaus gab es keine Fehlscans; die Hermes-Scanner konnten den QR-Code problemlos vom Handydisplay scannen. Das war bei den mobilen Paketscheinen von DHL nicht immer der Fall.

Wenn Sie ein Paket verschicken wollen, ohne einen Paketschein auszudrucken, geht das bei Hermes sehr einfach. Und zwar so:

Variante A: Sie laden sich die Hermes-App herunter und erstellen dort einen Paketschein. Dazu klicken Sie den Menüpunkt "Paketschein erstellen" in der App an.

Paketschein mit Hermes-App erstellen

Variante B: Sie gehen auf myhermes.de und erstellen einen Online-Paketschein. Dazu geben Sie die Paketmaße sowie Absender- und Empfängerdaten ein.

Wenn Sie die App nutzen, erscheint nach Eingabe aller Paketdaten ein QR-Code. Diesen können Sie in der App jederzeit erneut öffnen und im Paketshop vorzeigen.

Wenn Sie den Paketschein unter myhermes.de erstellt haben, erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Darin befindet sich als Anhang ein mobiler Paketschein als PDF. Diesen öffnen Sie in voller Displaygröße und zeigen ihn im Paketshop vor.

Mobiler Paketschein von Hermes zum Vorzeigen auf dem Handy:

QR-Code als Paketschein von Hermes

Im Hermes-Paketshop (Wo in meiner Nähe?) geben Sie das Paket ab und zeigen den mobilen Paketschein auf Ihrem Handy vor. Der Paketshop-Mitarbeiter scannt den Code ab, und daraufhin werden 3 Etiketten ausgedruckt. Diese 3 Etiketten werden nebeneinander auf das Paket geklebt und ergeben dadurch einen klassischen Hermes-Paketaufkleber.

Dass sich der Paketaufkleber aus drei Einzelteilen zusammensetzt, mag ungewöhnlich erscheinen. Das ist jedoch dem Umstand geschuldet, dass die Hermes-Etikettendrucker ursprünglich nur zum Drucken kleinformatiger Einlieferungsbelege gedacht waren. Um einen großformatigen Paketaufkleber zu erhalten, müssen deshalb 3 kleine Etiketten nebeneinander geklebt werden.

So sieht ein aufgeklebter mobiler Paketschein von Hermes aus:

Mobiler Paketschein auf Hermes-Paket

Apropos Einlieferungsbeleg: Diesen erhält der Kunde, nachdem das Paket bezahlt wurde.

Einzelne Hermes-Pakete können nicht online bezahlt werden. Die Bezahlung erfolgt immer bar im Paketshop. Ausnahme sind die sogenannten Hermes-Sparsets (vgl. versandcoupons.myhermes.de). Beim Kauf von 10, 50 oder 100 Paketmarken kann man das Sparset vorab per Sofortüberweisung oder Kreditkarte bezahlen.

Erklärvideo: So funktioniert der Mobile Paketschein von Hermes