Suchergebnis für »1z4x0w73dg44928216«

  Zurzeit Beschwerden über verzögerte Sendungen aus Tschechien. Ursache unbekannt.

  19 Fragen heute, 6 gestern, 63 in diesem Monat.

  Zeige Fragen anderer Nutzer zu:

  Automatische Analyse:

Ich möchte eine Frage stellen

UPS | 1Z4X0W73DG44928216

Guten Tag,
Ich habe 180,- Euro Zoll bezahlt. Jetzt möchte der UPS Paketbote nochmal 180,- Euro in bar von mir haben.
Das hat mir niemand mitgeteilt. Er meint, das wäre Umsatzsteuer. Ohne die gibt er mir mein Paket nicht heraus.

LG+Danke
Sandra Pollmann | Sandra Pollmann | 15.04.2020

• Paketda-Redaktion ^mo antwortet: An Anonym der die Email Adresse defcr@ups.com angegeben hat:
Diese E-Mailadresse ist nicht für den Kundenservice. defcr@ups.com ist für die Rechungsabteilung.
Der Kundenservice hat diese E-Mail Adresse: custsvcdede@ups.com

Ich habe heute schon mehrmals bei UPS problemlos anrufen können. Diese Telefonnummer die ich wähle ist eine 069er, jedoch wird diese auf die 01806 umgeleitet.

• Anonym antwortet: Die Funktion auf der Webseite sollte funktionieren, ich habe dort mehrfach E-Mails an UPS Deutschland geschickt, und sie wurden alle innerhalb von 1-2 Tagen beantwortet.

• Anonym antwortet: Egal, welche Servicenummer man anruft, es wird immer gesagt, wegen der Corona Krise ist kein Mitarbeiter zu sprechen. Die Funktionen auf der Website klappen nicht. Es wird zwischendurch eine Email angegeben der man schreiben kann. Email: defcr@ups.com
Da wird einem auf Englisch geantwortet, deshalb gehe ich davon aus, das kein deutscher Mitarbeiter antworten wird. Es ist unmöglich bei UPS jemanden zu erreichen. Man ist der Unverschämtheit des Paketboten ausgeliefert. Leider war dies auch schon vor Corona meine Erfahrung. Ich werde jetzt abwarten. Ein Bekannter hat mir gesagt, das er auch schon so etwas erlebt hat und mit der Polizei gedroht hat. Ich halte den Beleg bereit und hoffe es wird heute klappen.

• Anonym antwortet: Ich habe jetzt eine Beschwerdemail geschrieben, danke für Ihre schnelle Antwort.

• Paketda-Redaktion ^mo antwortet: Die UPS Hotline ist erreichbar, jedoch gibt es so viele Zwischenansagen bis man erst zur eigentlichen Abfrage kommt. Erst kommt die Coronaansage dann die Datenschutzansage und dann sollte die Frage kommen, warum Sie anrufen.

Teilweise kommt aber tatsächlich die Info, dass die Hotline nicht erreichbar ist. Das stimmt aber nicht wirklich.

Bitte melden Sie unbedingt diesen Fahrer. Dies ist äußerst ratsam!

• Anonym antwortet: Da hat der Paketbote aber eine komische Einstellung. Ja, das Paket ist wahrscheinlich versichert, aber wenn es beschädigt wird, muss UPS ja den Schaden ersetzen.

• Anonym antwortet: Im Notfall können Sie UPS über folgende Seite ein E-Mail schreiben: https://www.ups.com/upsemail/input?loc=de_DE . Ist UPS immer noch nicht telefonisch erreichbar? Bei mir wurde vor einigen Wochen die Aussage getroffen, dass jetzt bei UPS viele Büroangestellte im Homeoffe arbeiten, und aus technischen Gründen die Hotline nicht ins Homeoffice umgeleitet werden kann.

• Sandra antwortet: Ich kann bei UPS wegen der Corona Krise niemanden erreichen. Ich danke ihnen für ihre Hilfe, ich denke der Fahrer wollte wegen der Coronakrise und der Belastung seinen Stress an mir abarbeiten. Ich habe die bezahlte Rechnung ausgedruckt. Ich werde es morgen zeigen und einen Freund fragen ob er mir um 9 Uhr früh hilft, wenn das Paket ankommt. Denn der Paketbote war ein sehr großer Mann. Es ist außerdem ein zerbrechliches Musikinstrument aus Kristall er hat es in die Luft geschmissen und wieder aufgefangen. Er meinte es ist ihm egal, denn der Sender hat es ja versichert und es wäre mit dem Flugzeug aus den USA gekommen, da ist es egal wenn man es in die Luft schmeißt. Vielleicht braucht man als höflicher Mensch doch einen Mann damit einem ein Paket herausgegeben wird. Danke für ihre schnelle Antwort, das hat doch meinen Tag gerettet. Ich verstehe nicht wie lieblos man mit Waren umgehen kann. Alles Liebe

• Paketda-Redaktion ^mo antwortet: Zahlen Sie den Betrag nicht noch einmal, wie mein Kollegen bereits sagte. Sie haben den Betrag bereits gezahlt, erkennbar an dem Scan "Die ICOD-Gebühren (Import-COD) wurden bezahlt." am 08.04. um 22:16.
Es kommt teilweise vor, dass diese Info nicht auf dem Scanner der Fahrer erscheint, sodass diese davon ausgehen, dass noch ICOD Gebühren ausstehen.
---
Am Ende des Zahlungsvorganges sollten Sie auch den Hinweis bekommen haben, dass Sie ein Schreiben bzw. ein Dokument bei bei Ablieferung dem Fahrer vorzeigen müssen. Schauen Sie bitte daher in Ihr E-Mail Postfach, ob Sie dort eine E-Mail haben, in der steht, dass Sie die Kosten bezahlt haben.

• Anonym antwortet: Der Betrag der Einfuhrumsatzsteuer sollte aber gewöhnlicherweise ein anderer sein als der Zollbetrag. Dass beide Beträge gleich sind, ist möglicherweise ein Fehler. Zudem werden Zoll und Einfuhrumsatzsteuer eigentlich immer zusammen bezahlt, es ist sehr merkwürdig, dass sie zweimal zahlen müssen. Ich empfehle Ihnen, das nochmal genau zu prüfen, ob sie nicht zuviel zahlen.



Oft gefragte Themen

↑ zum Seitenanfang