Nordbrief - Test seit 24.01.2023

  • Hallo Liebe Forenmitglieder,


    nachdem ich auf Paketda einige Videos über private Briefdienste gesehen hatte, dachte ich mir, dass ich unseren lokalen Briefdienstleister 'Nordbrief' einmal genauer testen möchte.

    Also bestellte ich mir 20 x 0,70€ und 10 x 0,80€ Briefmarken bei Nordbrief. Einige Tage später erhalte ich durch die Deutsche Post per Einschreiben die bestellten Briefmarken zugesandt.

    Irgendwie wunderte ich mich darüber, dass die Briefmarken mit der Deutschen Post gekommen sind und nicht per Nordbrief. Mittlerweile habe ich 4 Briefe und 2 Postkarten verschickt.

    Testweise 3 Briefe und eine Postkarte an meine eigene Adresse, eine Postkarte an einen Freund in Lübeck und einen Brief an die Meierei in Horst. Von diesen 6 Sendungen sind bis heute, 05.02.2023, genau eine Sendung, die Postkarte nach Lübeck, nachweislich beim Empfänger angekommen. Insofern kann ich jetzt auch gut nachvollziehen, dass Nordbrief seine Briefmarken lieber mit der Deutschen Post versendet. Da kann man dann doch sicher sein, dass die Sendungen spätestens nach 2 Tagen auch beim Empfänger ankommen. Streikwochen sind natürlich davon ausgenommen. Nordbrief wirbt allerdings damit, dass sie nicht bestreikt werden und weiterhin liefern. Auf jeden Fall habe ich mittlerweile nicht das Gefühl, dass meine Post bei Nordbrief in 'guten Händen' ist. Ein Blick auf die Bewertungen bei 'Trustpilot' (https://de.trustpilot.com/review/nordbrief.de) verspricht allerdings auch keinen echten Mehrwert.

    Habt ihr auch Erfahrungen mit Nordbrief gesammelt?

    ------------------------------------

    Jan Ladendorf

    23689 Pansdorf

    ------------------------------------

  • Vielen Dank für den interessanten Test. Wann hast du die 4 Briefe und 2 Postkarten denn ungefähr verschickt? Ich vermute mal, vor mehr als 1 Woche.

    Ich habe ja noch reichlich Nordbrief-Briefmarken bei mir liegen und werde diese in den nächsten zwei bis drei Wochen aufbrauchen. Alle Sendungen werde ich weiterhin genau protokollieren. Die Ergebnisse werde ich dann hier veröffentlichen. Für Nordbrief gelten doch auch die Regularien der Grundversorgung, oder?

    ------------------------------------

    Jan Ladendorf

    23689 Pansdorf

    ------------------------------------

  • Achso, dann ist Nordbrief ja fein raus. Ich habe heute die 9. Sendung seit dem 28.01. aufgegeben und bisher ist nur eine Sendung beim Empfänger angekommen. Sicherlich ist das noch lange nicht repräsentativ, aber deckt sich doch mit den Aussagen der Nutzer auf Trustpilot. Hätte nicht gedacht, dass es tatsächlich so schlecht ist.

    ------------------------------------

    Jan Ladendorf

    23689 Pansdorf

    ------------------------------------

  • Ich habe jetzt vom 26.01. bis zum 28.02.2023 insgesamt 19 Briefe und Postkarten mit Nordbrief versandt.

    Gleich die erste Briefsendung ist verschollen und nicht angekommen.

    Eine Reklamation beim Kundedienst von Nordbrief, die sehr schnell bearbeitet wurde (tagleich),

    überraschte mich dann doch. Die Sendung sei nicht zustellbar, da angeblich an meinem Briefkasten kein Name

    stehen würde. Einzelhaus mit Hausnummer und Namensschild an der Tür und Briefkasten. Daraufhin wurden dann in der Folgewoche

    bereits im System befindliche Sendungen tatsächlich zugestellt.

    Da merkt man, dass die Zusteller bei Nordbrief oft neu im Geschäft sind und ihre Reviere noch nicht genau kennen. Sehe öfter bei uns im Ort Nordbriefzusteller fragend durch die Straßen gehen.

    Die verbleibenden 18 Sendungen hatten folgende Laufzeiten:


    2 x E+1

    4 x E+2

    3 x E+3

    2 x E+4

    2 x E+5

    1 x E+6

    1 x E+7

    1 x E+9

    2 x E+10


    Die durchschnittliche Laufzeit betrug somit gut 4,5 Tage.

    Interessant ist auch, das die besonders langen Laufzeiten alle im Nordbriefzustellgebiet entstanden sind.


    Alle Sendungen wurden in Nordbriefbriefkästen eingeworfen, die von montags bis freitags täglich geleert werden.

    3 Briefsendungen die Empfänger außerhalb des Nordbriefzustellgebietes hatten, wurden nach 4, 5 und 6 Tagen per Deutsche Post

    zugestellt. Laut Freimachung der Deutschen Post hatte die Deutsche Post bei diesen Sendungen immer E+1.


    Mein Fazit: Für die minimale Ersparnis von 5 Cent bei Standardbriefen lohnt sich die Nutzung von Nordbrief für den Privatkunden überhaupt nicht. Die Laufzeiten sind nicht kalkulierbar, was sich auch mit den Kommentaren im Verbraucherportal 'Trustpilot' deckt.

    Witzig finde ich, dass die Briefmarken, die Nordbrief nicht abstempelt, sehr gut ein zweites oder auch drittes Mal verwendet werden können. Es werden Selbstklebemarken herausgegeben, die sich sehr gut von Briefen und Postkarten ablösen lassen.

    Hier noch ein paar Details:


    Postkarte mit Leitcode


    Die Briefmarken sollen oben links geklebt werden. Somit ist dann ggf. oben rechts Platz für eine Freimachung für die Deutsche Post.


    Selbstklebemarken 0,70 € für Postkarten


    Portotabelle Nordbrief


    Nordbrief Briefkasten in Ratzeburg


    Bei Fragen könnt ihr euch gerne bei mir melden.


    Gruß

    Jan

    ------------------------------------

    Jan Ladendorf

    23689 Pansdorf

    ------------------------------------

    • Official Post

    Vielen Dank für die ausführlichen Testergebnisse :thumbup: Dass die Reklamationsbearbeitung so schnell erfolgt und auch Wirkung hat, hätte ich nicht erwartet.


    Schlecht ist natürlich, dass die besonders langen Laufzeiten im Nordbriefzustellgebiet entstanden sind.

    Die lange Lieferzeit würde ich akzeptieren, wenn die finanzielle Ersparnis > 10 Cent wäre. Aber die Unsicherheit, ob die Post wirklich korrekt zugestellt wird, würde mich abschrecken.

  • Neues von Nordbrief!


    Jetzt eine Postkarte offensichtlich per ABA-Remailing aus Belgien erhalten.

    Am 07.03. in einen Nordbriefkasten in 23689 Pansdorf geworfen und am 18.03.2023 erfolgte die

    Zustellung in Pansdorf per Deutsche Post:

    ------------------------------------

    Jan Ladendorf

    23689 Pansdorf

    ------------------------------------

  • Das sind ja krasse Methoden 8| Hätte ich nicht für möglich gehalten, weil Remailing ja eigentlich verboten ist.


    Beschäftige mich ja erst seit kurzer Zeit mit dem Thema 'Remailing' und hatte auch recherchiert, dass das ABA- und ABC-Remailing lt. Weltpostvertrag

    nicht erlaubt ist. BPost hätte die Sendungen gar nicht annehmen dürfen, oder? ABB-Remailing ist ja eigentlich kein Remailing, sondern Konsolidierung, oder?

    ------------------------------------

    Jan Ladendorf

    23689 Pansdorf

    ------------------------------------

  • Gab dazu auch ein Urteil vom BGH wo die Post wohl auf Schadenersatz geklagt hat: dejure.org

    Bei dem Urteil geht es zwar um non-physical Remailing, aber das ist sogar weniger umstritten. Daher gilt das Urteil auch für physical Remailing. Auch wenn ich die Entscheidung des BGHs nicht unterstützen würde. Ich hätte gesagt, dass die Deutsche Post den Transport hätte verweigern können.

    So erklärt sich zumindest die lange Laufzeit, dass alles wegen ein paar Cent ?(.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!