Hermes Paket nach Büsingen

  • Ich habe ein Paket mit Hermes nach Büsingen am Hochrehn geschickt. Hermes schließt den Versand dorthin nirgends aus, also müsste es theoretisch klappen. Wahrscheinlich aber nicht, da man das Paket für den Transport in die Schweiz bringen müsste. Trotzdem bleibe ich optimistisch ;) .

  • Das Paket kam am 25.11. zurück. Seltsamerweise wurde als Grund für die Rücksendung angekreuzt: „Empfänger hat Annahme verweigert“. Außerdem befindet sich unter dem normalen Retourenaufkleber noch ein weiterer mit einem großen A und einem rosa Rand. Auf diesem Aufkleber ist jedoch nichts angekreuzt.

    Auch hat Hermes eine neue Sendungsnummer auf die Sendung geklebt und ich hätte am 23.11. um 22:55 Uhrangeblich eine Ablageort für diese Sendungsnummer erstellt.

    Durch die neue Sendungsnummer wurde die ursprüngliche Sendungsnummer nicht mehr gescannt.

  • Ich finde solche Test mit den Exklaven schon cool.


    Hat jemand Erfahrung mit Jungholz und Riezlern?


    Das ist ja auch was exotisches mit österreichische und deutsche Postleitzahl! Es geht als Land Österreich oder Deutschland. ^^

  • Hat jemand mal ein Einschreiben ausprobiert nach Büsingen zu senden? Also einen Großbrief mit Waren drin? Nach AGB Deutsche Post müsste das ja zulässig sein, da es eine nationale Sendung ist, und Waren nur in internationalen Briefsendungen ausgeschlossen sind. Und Handelsrechnungen sind ja auch bei Einschreiben nicht notwendig. Nur das CN22, wenn ich es richtig sehe.

    Ich überlege nämlich, ob ich in meinen Versandbedingungen den Ausschluss von Büsingen wieder rausnehmen soll. Mit Handelsrechnungen wirr ich mich erst mal nicht beschäftigen, aber ein CN22 ist ja kein Ding.

  • Hallo Jan-k,


    ich war schon mehrmals bei der Postfilialiale in Büsingen und alle Briefe die dorthin gehen werden von der Besitzerin der Postagentur verzollt. Sie hat dafür einen speziellen Vertrag.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!