Paketversand nach England / Großbritannien (UK)

Paketversand nach England

Inhaltsverzeichnis

  1. Pakete nach England schicken
  2. Verbotene Waren
  3. Preisvergleich für Pakete nach Großbritannien
  4. Wie schreibe ich eine britische Postanschrift?
  5. Tracking für Pakete nach England / Großbritannien
  6. Porto für Briefpost nach England und aus England
  7. Sendungen aus England (UK) nach Deutschland

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Durchschnittliche DHL-Lieferzeit für Pakete: 3 Werktage. Päckchen: 3-6 Werktage.
  • Britische Staatspost: Royal Mail (Sendungsverfolgung)
  • Versand mit DHL nach England: Zustellung durch DHL Parcel UK
  • Versand mit Hermes nach UK: Zustellung durch Hermes UK
  • Versand mit DPD nach England: Zustellung durch DPD UK
  • Versand mit GLS nach England: Zustellung durch Parcel Force (Royal Mail).

Gut zu wissen: Der in Deutschland bekannte Paketdienst GLS ist ein Tochterunternehmen von Royal Mail. Pakete aus England, die dort mit Royal Mail bzw. Parcelforce abgeschickt wurden, können in Deutschland von GLS oder von Deutsche Post DHL zugestellt werden.

Nach Erfahrungen der Paketda-Redaktion werden kleinere Sendungen (Päckchen / Briefpost) von der Deutschen Post zugestellt. Tracking unter www.deutschepost.de/briefstatus

Größere Paketsendungen werden häufig von GLS zugestellt. Die britische Sendungsnummer im Format XX123456789GB ist in diesem Fall auf der GLS-Website www.gls-group.eu verfolgbar.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Pakete nach England schicken

Weil Großbritannien Mitglied der Europäischen Union ist, gibt es beim Verschicken von Paketen in das Königreich nur wenige Formalitäten zu beachten. Es ist keine Zollinhaltserklärung notwendig.

Allerdings dürfen Sie bestimmte Güter nicht nach Großbritannien verschicken. Auch bei Paketsendungen, die aus anderen EU-Ländern in UK eintreffen, führt der britische Zoll ("Border Force") stichprobenartige Kontrollen durch. Importe und Exporte von Paketen werden üblicher im Paketzentrum Coventry International Hub von Royal Mail abgewickelt.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Verbotene Waren

Die folgenden Güter dürfen nicht nach Großbritannien geschickt werden. Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte vergewissern Sie sich auf der Website der britischen Regierung über die aktuellen Bestimmungen.

  • Waffen und Munition (auch kein Pfefferspray)
  • Drogen
  • Pornografisches Material
  • Raubkopien und Plagiate aller Art
  • Lebende Tiere
  • Unter Artenschutz stehende Tiere und Pflanzen
  • Lebensmittel, die ihren Ursprung nicht in der EU haben
  • Rohdiamanten (wir erwähnen es nur der Vollständigkeit halber, falls Sie geerbt haben ;)

Für die Einfuhr von Tabak und Alkohol gelten unterschiedliche Höchstgrenzen, die Sie hier auf der Website des britischen Zolls finden.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Preisvergleich für Pakete nach Großbritannien

Für den Paketversand nach Großbritannien stehen zahlreiche Paketdienste zur Auswahl. Ein Preisvergleich ist daher sehr empfehlenswert, um den für Ihre Paketgröße besten Anbieter zu finden.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Wie schreibe ich eine britische Postanschrift?

Es gibt einige Besonderheiten bei Anschriften in Großbritannien. So steht die Hausnummer grundsätzlich vor der Straßenangabe. Und Postleitzahl und Ortsname stehen in zwei Zeilen untereinander, wobei der Ortsname oberhalb der PLZ steht. Die Postleitzahl enthät sowohl Buchstaben als auch Zahlen. Bei Wikipedia können Sie Genaueres zum System britischer Postleitzahlen nachlesen.

Eine britische Postanschrift sieht zum Beispiel wie folgt aus:

John Smith
100 Victoria Embankment
London
EC4Y 0HQ
GROSSBRITANNIEN / UNITED KINGDOM

Bitte geben Sie auf dem Paketaufkleber auch die Telefonnummer des Empfängers an. Im Falle von Zustellproblemen kann der Empfänger so leichter benachrichtigt werden.


Priority-Aufkleber nicht vergessen

Nutzen Sie bei Briefsendungen von Deutschland nach Großbritannien den blauen Priority-Aufkleber, der kostenlos in Filialen der Deutschen Post aufgeklebt wird. Oder bei Paketda als Download zum Ausdrucken.

Der Priority-Aufkleber ist wichtig, weil es bei Royal Mail die Versandarten 1st class und 2nd class gibt. Eine genaue Übersicht finden Sie hier auf royalmail.com.

Der Priority-Aufkleber sorgt innerhalb von UK für einen Transport als 1st class mail. Die Lieferzeit beträgt dann nur einen Werktag.

2nd class hat eine Lieferzeit von 3 Werktagen innerhalb Englands. Ohne Priority-Aufkleber würde Royal Mail eine Sendung aus Deutschland wahrscheinlich als 2nd class mail einstufen.

Logistikzentrum von Royal Mail

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Tracking für Pakete nach England / Großbritannien

Grundsätzlich können Sie die Sendungsverfolgung auf der deutschen Internetseite des Paketdienstes nutzen, den Sie mit dem Transport beauftragt haben. Also zum Beispiel www.dhl.de.

Wird das Paket in Großbritannien an einen Zustellpartner übergeben (DHL Deutschland -> DHL UK), kann es vorkommen, dass DHL UK auf der eigenen Website mehr Daten anzeigt als bei DHL Deutschland. Deshalb empfiehlt die Paketda-Redaktion, zusätzlich die Sendungsverfolgung auf www.dhlparcel.co.uk im Auge zu behalten.

DHL-Pakete werden über das Paketzentrum Köln-West nach Großbritannien exportiert. Nachdem Ihr Paket in Köln abgefertigt wurde, kann es mehrere Tage dauern, bis der nächste Transportstatus erscheint. Die Pakete werden auf dem Landweg über Frankreich via Eurotunnel auf die Insel transportiert.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Porto für Briefpost nach England und aus England

Folgende Preise gelten für den Versand von Briefen und Postkarten von Deutschland nach England. (Deutsche Post, Stand 07/2019):

  • Postkarte: € 0,95
  • Standardbrief bis 20g € 1,10
  • Kompaktbrief bis 50g: € 1,70
  • Großbrief bis 500g: € 3,70
  • Maxibrief bis 1000g (1kg): € 7,00
  • Maxibrief bis 2000g (2kg): € 17,00

Bitte beachten Sie die Größenbeschränkungen für Briefsendungen auf der Website der Deutschen Post.

Ein Brief nach England benötigt ca. 2 bis 3 Werktage.

Das Porto für Briefe und Postkarten von England nach Deutschland finden Sie hier auf der Internetseite von Royal Mail. Es werden die beiden Preisklassen "International Economy" und "International Standard" unterschieden. Per Stand 5/2019 kostet ein Brief/Postkarte von England nach Deutschland bis 20 Gramm im Tarif "International Standard" 1,35 Pfund.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Sendungen aus England (UK) nach Deutschland

England ist viele Kunden aus Deutschland ein beliebtes Land, um dort in Onlineshops einzukaufen. Die Lieferung erfolgt aufgrund der EU-Mitgliedschaft Großbritanniens unkompliziert, denn Zölle und Steuern werden üblicherweise nicht berechnet.

Beachten Sie jedoch, dass beim Versand mit Royal Mail die Zustellung in Deutschland häufig mit dem Paketdienst GLS erfolgt. GLS gehört zur Unternehmensgruppe der Royal Mail. Und weil Royal Mail nicht ihren Konkurrenten DHL stärken will, übergibt man UK-Pakete in Deutschland dem eigenen Tochterunternehmen GLS. Lediglich Briefsendungen und kleine Päckchen werden wie gewohnt mit der Deutschen Post zugestellt, weil GLS ausschließlich Pakete befördert und keine Briefe und keine unterschriftslose Päckchen.

Sie können Royal-Mail-Sendungsnummern in der deutschen Sendungsverfolgung von GLS eintippen, und zwar ungefähr 2 bis 3 Tage nach dem Eintreffen des Pakets in Deutschland. Den Status englischer Pakete verfolgen Sie also auf der Website von GLS Germany. Royal-Mail-Paketnummern sehen z.B. so aus: RN164421251GB. Die letzten 2 Buchstaben zeigen immer das Absenderland an (GB = Großbritannien).

Den Lieferstatus von Briefsendungen können Sie hier auf der Website der Deutschen Post verfolgen. Als Versanddatum tragen Sie bitte das Datum des Eintreffens in Deutschland ein. Dieses Datum finden Sie in der Royal-Mail-Sendungsverfolgung.

Tracking von Royal-Mail-Paketen bei GLS Deutschland

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Video über das Royal-Mail-Briefzentrum in London (Mount Pleasant)