Besser wissen, wann es ankommt

PAKETIN sucht Vorbesteller für preiswerten Paketkasten

PAKETIN-Paketkasten Einen kompakten und preiswerten Paketkasten will das Unternehmen PAKETIN GmbH aus Jena auf den Markt bringen. Damit die Produktionskosten (und somit der Verkaufspreis) günstig bleiben, sind 500 Vorbesteller für den Paketkasten notwendig.

Dazu hat PAKETIN ein sogenanntes Crowdfunding auf der Plattform Startnext.de gestartet (www.startnext.com/paketin). Dort erhalten die ersten 25 Besteller den Paketkasten für 135 Euro. Die nächsten 100 Kunden können zum Preis von 150 Euro kaufen, und sparen damit 50 Euro zum späteren Verkaufspreis von 199,95 Euro.

Bevor man sich vom günstigen Preis zum Kauf verleiten lässt, lohnt sich ein Blick auf den besonderen Paketkasten-Mechanismus von PAKETIN. Das Unternehmen existiert seit 2015 (Paketda berichtete) und hat eine anrufgesteuerte Türöffnung für Paketkästen entwickelt. Paketzusteller müssen zur Bedienung des Paketkastens also keine Codes eingeben, aber sie müssen ein Handy dabeihaben und eine spezielle Telefonnummer anrufen. Jeder PAKETIN-Paketkasten hat eine eigene Telefonnummer. Wird diese angerufen, öffnet sich die Tür des Kastens. Der Paketkasten-Eigentümer kann auf Wunsch nur bestimmte Telefonnummern freigeben, z.B. von seinem Stammzusteller, den er persönlich kennt.

PAKETIN-Kästen sind nicht bloß für Paketzusteller sondern für alle Lieferanten zugänglich, also auch für regionale Bringdienste. Einzige Voraussetzung ist, dass der Bote über ein Handy verfügt und ggf. dass der Paketkasten-Inhaber dessen Rufnummer freigeschaltet hat. Die Türöffnung per Handyanruf hat für den Paketkasten-Inhaber den Vorteil, dass jede Öffnung nachvollziehbar ist.

Der Paketkasten vom Typ "PAKETINbasis" kann Pakete mit dem Maximalmaß 45x35x20 cm aufnehmen und muss an einer Wand montiert werden. Das Produkt kommt nur auf den Markt, wenn mindestens 500 Vorbestellungen erzielt werden.

Paketkästen anderer Hersteller finden Sie im Paketkasten-Ratgeber bei Paketda.


Veröffentlicht am

.


 Ich will nichts verpassen und abonniere die kostenlosen Paketda-News


Diese News kommentieren

Mehr Paketdienst-News