Besser wissen, wann es ankommt

Paketversand und Paketempfang mit der DHL Packstation

Sind Sie tagsüber bei der Arbeit, und zu Hause kann niemand Pakete annehmen? Dann ist die Packstation genau das Richtige für Sie. Die Packstation funktioniert wie ein Postfach und kann jederzeit DHL-Pakete für Sie entgegen nehmen.

Inhaltsverzeichnis

  1. Packstation finden
  2. Für die Packstation anmelden
  3. Pakete an eine Packstation adressieren
  4. Was kann an eine Packstation geschickt werden?
  5. Nicht zulässig: Kleine Briefe und Einschreiben an Packstationen
  6. Pakete an einer Packstation abholen
  7. Ein Paket an der Packstation versenden
  8. Handynummer für die Packstation mTan ändern
  9. Packstation kündigen

Packstation finden

Um zu erfahren, ob eine Packstation in Ihrer Nähe ist, nutzen Sie den Packstations-Finder von DHL. Nach Eingabe Ihrer Postleitzahl werden Ihnen verfügbare Packstationen angezeigt. Sie müssen sich nicht auf eine Packstation festlegen, sondern können je nach Bedarf diejenige auswählen, die Ihnen am besten passt (z.B. nahe an Ihrer Arbeitsstelle, in der Nähe einer U-Bahn-Station oder bei der Uni, etc.). In Großstädten ist die Packstation-Dichte größer als auf dem Land. Denn der Betrieb einer Packstation lohnt sich für DHL meist nur dort, wo viele Kunden anzutreffen sind. Oder besser gesagt: wo viele Kunden nicht anzutreffen sind. Denn die Packstation entlastet DHL ja insbesondere von Paketen, die nicht zugestellt werden konnten.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Für die Packstation anmelden

Bevor Sie alle Funktionen der Packstation nutzen können, müssen Sie sich bei DHL anmelden. Hier geht es zum Anmeldeformular

DHL GoldcardDie Anmeldung erfolgt über das Internet. Sie erhalten nach wenigen Tagen ein Begrüßungsset per Briefpost. Darin enthalten ist die sogenannte Goldcard (vgl. Foto).

Diese DHL-Kundenkarte benötigen Sie, um sich an der Packstation zu identifizieren. Auch für das Sammeln von Bonuspunkten auf www.paket.de wird Ihre auf der Golcard aufgedruckte Postnummer benötigt.

Wichtig zu wissen: Die Goldcard ist nicht sofort einsatzbereit. Sie müssen in einer Postfiliale zuerst ein Postident-Verfahren durchführen lassen, bei dem Ihr Personalausweis geprüft wird. So stellt DHL sicher, dass sich keine Betrüger auf fremden Namen Pakete zuschicken lassen. Das Postident-Formular können Sie herunterladen und ausdrucken, sofort nachdem Sie sich für die Packstation angemeldet haben. Bitte warten Sie dann einige Tage ab, bis Ihnen die Goldcard / DHL-Kundenkarte zugeschickt wurde, bevor Sie das erste Mal Pakete an eine Packstation schicken lassen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Pakete an eine Packstation adressieren

Wenn Sie fü die Packstation registriert und freigeschaltet sind, können Sie Pakete an jeder Packstation in Deutschland empfangen. Hierzu müssen Sie bei Bestellungen in Onlineshops lediglich eine abweichende Lieferadresse eintragen, nämlich Ihre Packstation-Adresse. Füllen Sie das Anschriftenfeld wie folgt aus:


Im Adresszusatzfeld der Lieferadresse muss Ihre Postnummer eingetragen werden, die Ihnen von DHL im Begrüßungsset mitgeteilt wurde. Die Postnummer ist auch auf der Goldcard eingeprägt. Alternativ können Sie die Postnummer auch im Feld "Firma" eintragen, oder die Postnummer mit Schrägstrich hinter Ihren Nachnamen schreiben. Im Anschriftenfeld "Straße" tragen Sie bitte das Wort Packstation ein. In das Feld Hausnummer kommt die Nummer jener Packstation, die Sie sich für den Empfang des Pakets ausgesucht haben. Achten Sie außerdem darauf, PLZ und Ort entsprechend der Packstations-Anschrift auszufüllen. In Ihrem Konto auf www.paket.de wird Ihnen Ihre persönliche Packstations-Anschrift vorgefertigt angezeigt.

Achtung: Sie können Pakete nur an eine Packstation schicken lassen, wenn der Absender mit DHL versendet. Bitte vergewissern Sie sich deshalb vor jeder Bestellung, ob DHL als Paketdienst verwendet wird. Wenn ein Versender nicht mit DHL verschickt, kommen evtl. sog. Paketshops in Einzelhandelsgeschäften für Sie in Betracht. Hermes bietet z.B. die Möglichkeit, Pakete an Hermes Paketshops zuzustellen, wo Sie sie abholen können.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Was kann an eine Packstation geschickt werden?

Nicht alle Sendungen sind für die Packstation geeignet. Sie können zum Beispiel keine Briefe an der Packstation empfangen, es sei denn, es handelt sich um Maxibriefe oder Warensendungen mit einer höheren Dicke. Generell gilt: Alles, was nicht in Ihren Briefkasten passt, können Sie an der Packstation empfangen. Allerdings sind auch die Fächer der Packstation in den Ausmaßen begrenzt, so dass Sie Päckchen und Pakete mit maximal 60x35x35 cm empfangen können. Das sind die offiziell zulässigen Höchstmäße. Ist eine Sendung größer, wird sie in eine naheliegende DHL-Filiale umgeleitet. Briefsendungen, die zu klein für die Packstation sind (kleiner als 15x11x1 cm), gehen an den Absender zurück.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Höchstmaße für Packstations-Pakete nach Fächern (inoffizielle Daten)

Fachgröße Tiefe (cm) Breite (cm) Höhe (cm)
S 61 44 8
M 61 44 17,5
L 61 44 36,5
XL 61 44 74,5

Sie können übrigens auch Nachnahme-Pakete bis € 1.500 an der Packstation empfangen und den Betrag bequem per EC-Karte bezahlen. Nicht möglich ist es hingegen, Auslandssendungen an Packstation zu adressieren, wenn dafür Zollgebühren einkassiert werden müssen.

In Stoßzeiten (vor allem vor Weihnachten) können Packstationen schnell belegt sein. Wenn Ihre Sendung aus Kapazitätsgründen nicht eine Packstation eingelegt werden konnte, wird sie ebenfalls an eine Postfiliale in der Nähe weitergeleitet. Dort steht sie am nächsten Werktag zur Abholung bereit. Über die Einzelheiten informiert Sie DHL per E-Mail und/oder SMS.

Achtung, bitte vergewissern Sie sich stets, dass Ihre Postnummer korrekt ins Bestellformular eingegeben wurde. Wenn Sie ein Paket an eine Packstation adressieren, bei dem Ihr Nachname nicht mit der Postnummer übereinstimmt, geht die Sendung retour.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Nicht zulässig: Kleine Briefe und Einschreiben an Packstationen

Bitte beachten Sie, dass normale Briefsendungen i.d.R. nicht nicht an Packstationen zugestellt werden sondern an den Absender retour gehen. Lediglich Briefsendungen mit einer Mindestgröße von 15 x 11 x 1 cm werden auch in Packstationen eingelegt (sie werden dann als Briefe angezeigt). Einschreiben können generell nicht an Packstationen zugestellt werden, unabhängig von der Größe. Wenn Sie in Onlineshops einkaufen, sollten Sie sich immer erst Gedanken machen, ob die bestellte Ware tatsächlich als Paket versandt wird. Dann können Sie Ihre Packstations-Anschrift als Lieferadresse wählen. Handelt es sich hingegen um kleine Waren, die per Brief verschickt werden, sollten Sie Ihre Hausanschrift nutzen. Hinterlassen Sie dem Onlineshop hierzu ggf. eine Anmerkung im Bestellfeld, falls Sie sich unsicher sind.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Pakete an einer Packstation abholen

Wenn DHL eine neue Sendung für Sie in die Packstation eingelegt hat, werden Sie darüber per E-Mail und / oder SMS informiert. Die Sendung ist dann sofort abholbereit und kann von Ihnen aus der Packstation entnommen werden. Dazu ist es notwendig, die DHL-Goldcard mitzunehmen sowie die mTan (PIN) zu kennen. Führen Sie an der Packstation die Goldcard in den Leseschlitz ein und tippen danach Ihre mTan (PIN) auf dem Tastenfeld ein. Nach der Identifizierung können Sie am Bildschirm den Menüpunkt "Sendung abholen" auswählen. Daraufhin erscheint eine Liste mit allen Pakete und Päckchen, die in dieser Packstation für Sie bereitliegen. Tippen Sie auf die Schaltfläche "Fach öffnen", um die Pakete nacheinander zu entnehmen. Je nach Typ der Packstation öffnet sich das Fach durch eine aufspringende Klappe, oder Ihr Paket wird in einem Rondell zum Ausgabefach gefahren, das sich durch einen Schiebemechanismus öffnet.

Bildschirmmenü einer Packstation

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Ein Paket an der Packstation versenden

Genauso einfach, wie Sie Pakete an der Packstation empfangen können, ist das Versenden von DHL-Paketen an Packstationen. Sie können sogar Paketmarken an der Packstation kaufen und müssen dafür nicht mehr am Postschalter Schlange stehen.

Paketmarke kaufen
In eine Packstation können Sie nur frankierte Pakete einlegen, oder Pakete, die mit einem Retourenlabel versehen sind. Pakete von Amazon können Sie z.B. zurücksenden, indem Sie online den Retourenaufkleber anfordern, ihn ausdrucken und aufs Paket kleben. Fertig, Ihr Paket kann nun in eine Packstation eingelegt werden. Falls Ihnen die Frankierung noch fehlt, gehen Sie mit dem Paket zur Packstation und kaufen dort bequem am Automaten eine Paketmarke. Das Eintippen der Empfängeradresse ist leider etwas aufwändig und fipselig, deshalb kaufen Sie am besten zu Hause am PC eine Paketmarke über die DHL-Onlinefrankierung. In der Onlinefrankierung ist das Porto außerdem 1 Euro günstiger als an der Packstation oder in der Filiale.


Paket in die Packstation einlegen

Um ein Paket zu versenden, müssen Sie sich nicht unbedingt mit Ihrer Goldcard identifizieren. Es ist allerdings ratsam, weil sie für jedes verschickte Paket DHL-Bonuspunkte sammeln können. Dies ist aber nur möglich, wenn Sie als Kunde an der Packstation identifiziert worden sind. Nachdem Sie sich an der Packstation mit der Goldcard ausgewiesen haben, wählen Sie am Bildschirm den Menüpunkt "Paket einlegen". Sie werden daraufhin gebeten, den Strichcode vor den Scanner zu halten (vgl. Foto).

Das Scannen dauert einige Sekunden, bitte bewegen Sie das Paket nicht vorschnell vom Scanner weg. Nachdem der Strichcode gelesen wurde, fragt Sie die Packstation nach der Größe des Pakets. Wählen Sie die entsprechende Taste. Wenn nur noch kleine Fächer zur Verfügung stehen, ist die Packstation offenbar gut belegt und kann Ihr Paket nicht aufnehmen. Versuchen Sie es später am Tag noch einmal. Wenn die ersten Kunden ihre Pakete entnommen haben, ist wieder mehr Platz in der Packstation. Alternativ können Sie das frankierte Paket natürlich auch in einer Filiale abgeben.

Nach dem Einlegen des Pakets erhalten Sie auf Wunsch eine Einlieferungsbestätigung ausgedruckt (vgl. Abbildung rechts). Heben Sie den Einlieferbeleg am besten gut auf, weil sich darauf auch die Paketnummer befindet. Mithilfe der Paketnummer können Sie die Zustellung Ihres Pakets in der Sendungsverfolgung beobachten.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Für Packstation anmelden / Packstation-Kunde werden

Um Packstationen in ganz Deutschland nutzen zu können, bedarf es nur einer einmaligen Anmeldung bei DHL. Dies geschieht ganz einfach über ein Onlineformular. Hier geht es zum Anmeldeformular

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Handynummer für die Packstation mTan ändern

Für jedes neue Paket erhalten Sie eine Benachrichtigung per E-Mail und per SMS. Nur in der SMS ist die sogenannte mTan enthalten, die Sie an der Packstation eintippen müssen. Wenn sich Ihre Handynummer, E-Mail-Adresse oder andere persönliche Daten ändern, loggen Sie sich bitte in Ihr Konto bei paket.de ein. Klicken Sie dort in der Menüleiste auf das Zahnrad-Symbol, klicken Sie danach auf "Meine Daten" und zum Schluss auf die Schaltfläche "Angaben bearbeiten".

Übrigens: Wenn Sie Ihre mTan versehentlich gelöscht haben oder keine SMS angekommen ist, können Sie sich nach dem Einloggen bei paket.de oder über die DHL-App einfach eine neue mTan zuschicken lassen.

↑ zum Inhaltsverzeichnis


Packstation kündigen

Wenn Sie die Packstation nicht mehr nutzen möchten, müssen Sie Ihren Zugang bei Paket.de kündigen. Denn Packstation und Paket.de sind miteinander verbundene Services von DHL. Auf der Paket.de-Website finden Sie im Bereich FAQ die Informationen, wie Sie kündigen können. Und zwar so:

  • Die Kündigung ist per E-Mail, Brief oder FAX zu richten an:
  • E-Mail-Adresse: paket (at) dhl.de
  • Anschrift: Deutsche Post AG, Abt. Empfängerstrategie, Postfach 148, 57549 Mudersbach
  • Faxnummer: 0228 28609886

Wir empfehlen Ihnen, nicht per E-Mail zu kündigen sondern besser per Fax oder Einschreiben, damit Sie einen Beleg für das Absenden der Kündigung haben. Geben Sie in der Kündigung unbedingt Ihre vollständige Anschrift sowie Ihre Postnummer an (steht auf der Goldcard).

↑ zum Inhaltsverzeichnis