DHL Zustellbasis in Kassel

In der mechanisierten Zustellbasis (MechZB) Kassel werden Pakete vollautomatisch auf die passenden Zustellbezirke sortiert. Die manuelle Arbeit der Zusteller wird dadurch etwas reduziert. Die Sortierhalle ist ca. 4000 qm groß und wurde in 11 Monaten Bauzeit errichtet. Ca. 70 Mitarbeiter sind hier beschäftigt, 60 davon als DHL-Zusteller. Die tägliche Menge umgeschlagener Pakete beträgt bis zu 10.000 Stück.

Die Bauzeit betrug 5 Monate, Bauherr war die Hellmich-Unternehmensgruppe, die die Sortierhalle langfristig an DHL vermietet hat.

Die Sortierkapazität beträgt bis zu 3.500 Pakete pro Stunde. Offizielle Inbetriebnahme war Ende Oktober 2014 nach einer zuvor 3-wöchigen Probephase. Die Zustellbasis in Kassel/Fuldabrück soll das Paketzentrum Staufenberg-Lutterberg entlasten.



Standort-Typ Zustellbasis von DHL
Anschrift
Rudolf-Diesel-Straße 12
im Güterverkehrszentrum
34123 Kassel Fuldabrück
HotlineSo nehmen Sie mit DHL Kontakt auf.
PaketstatusErklärungen zum Status meines DHL-Pakets
Hilfe & Service 32 Lösungen für häufige Paketprobleme
Paketverfolgung
DHL-Paketnummer:

Standort: DHL Zustellbasis in Kassel



  
 

Ihre Erfahrung mit DHL Zustellbasis in Kassel



Schulnote
Ihr Name


Meinungen zu diesem Paketzentrum

Bewertet mit Note 5.5 basierend auf 2 Erfahrungen

gibt Schulnote 6
am 12.01.2016:
Ich habe gerade ein tierische Wut auf den mitarbeiter der zu faul war bei mir zu klingeln, ich habe extra den ganzen Tag zuhause gewartet um mein Paket entgegen zu nehmen, sehe dann in der Sendungsverfolgung, dass mein Paket zugestellt ist... dann schaue ich in meinen Briefkasten um zu sehen, dass mein Paket meinem "Wunschnachbarn" ausgeliefert wurde, allerdings habe ich jemanden anders angegeben. Dem armen Mann der es nun hat werden meines Wissens alle Pakete des Hauses vom DHL aufgehalst...
Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich DHL nicht mehr als Lieferservice auswählen, geht aber leider nicht anders.
Das ist unter aller Sau, leider kann man da wohl vermutlich nichts machen.


gibt Schulnote 5
am 06.01.2016:
Schon des öfteren wurden Pakete in der Poststelle oder bei Nachbarn abgegeben die im unteren Stock wohnen obwohl jemand zu Hause war. Es ist eine Frechheit das ihre Mitarbeiter Anscheind keine Lust mehr haben die Treppen zu steigen . Dann kann man sich den Versand auch direkt sparen und in ein Geschäft fahren .


am 14.08.2015:
Leider habe ich heute das 2.Mal auf die persönliche Zustellung meines Paketes umsonst gewartet,statt dessen wird einfach die Benachrichtigung einfach außen an die Haustür geklebt!!! Ist das jetzt Usus bei Ihnen,oder haben einzelne Zusteller einfach keine Lust mehr Treppen zu steigen!? So muß ich nun zum wiederholten Maße erst in die angegebene Filiale laufen!! Dann können Sie sich auch die Sendungsverfolgung sparen,wenn man eh den ganzen Tag umsonst zu hause sitzt und wartet und nichts tut sich!! Vielleicht sollten Sie sich mal die Zusteller "vorknöpfen".Gottseidank sind nicht alle so!! Ich will nur hoffen,daß sich das schnell wieder ändert !!?? Mit freundlichen Grüßen
P.Niklas,Nahlstraße 5,34117 Kassel